Markus Stadler
Der Watzmannstock von Norden
Der Watzmannstock von Norden

Der Watzmann ist zwar der berühmteste Gipfel der Berchtesgadener Alpen - ein richtiger Felskletterberg ist er aber trotz seiner mit 1800 m hohen Ostwand eher nicht. Trotzdem gibt es aber auch am Watzmannstock die ein oder andere lohnende Kletterroute. Etwas mehr Felspotential bietet die Hochkaltergruppe, wo besonders rund um die Blaueishütte auch viele Routen erschlossen wurden. 

Eine Reihe der moderneren Routen sind in den beiden Kletterführern Best of Salzburger Land ("Genuss von 3 - 7", "Extrem von 6-10") beschrieben, ansonsten gibt es derzeit keinen aktuellen Kletterführer von diesen Berggruppen.

Im Folgenden werden ein paar Routentipps mit Wandbildern und auch einige Topos aufgelistet. Falls ihr noch Tipps, Topos oder Beschreibungen weiterer Routen oder Korrekturen habt, schickt mir eine Mail.

Kletterrouten am Watzmann

Aus klettersportlicher Sicht bietet der Watzmann nur wenig interessante Ziele, die Ostwandrouten sind lange, alpine Bergtouren mit mehr oder weniger langen Klettereinlagen. Dafür bieten die Nebengipfel einige Wände mit gutem Fels, die allerdings in Kletterkreisen ein ziemliches Schattendasein führen. Eine grobe Übersicht über alle relevanten Routen gibts auf der Watzmann-Seite.

Kletterrouten am Hochkalterstock


Rotpalfen (2367 m)

Routenname E-Bew. Schönh. Beg. Schwierigkeit
Gehirnzellenmassage (8-) E4+ 5+, 7, 7, 8-, 5+
Länge: 200 m Zeit: 3 - 4 h Expos.: O Ebg.: S. Bandow, T. Gastager 2010
Teutates (6+) E2 4+, 4+, 4+, 5-, 3, 6-, 5, 6, 2, 4, 1-2, 6-, 2, 5-, 6+, 1, 4
Länge: 600 m Zeit: 4-6 h Expos.: SO Ebg.: U. Wolfgruber, R. Hang 2005

Schärtenspitze (2153 m)

Routenname E-Bew. Schönh. Beg. Schwierigkeit
Vis a vis (7) E2+ 5+, 5+, 4-, 6+, 5+, 7, 6-, 6-, 4+
Länge: 340 m Zeit: 3-4 h Expos.: O Ebg.: W. Palzer, W. Maltan 2004
Endabei (7+) E2+ 7+, 5+, 5, 4+, 6, 6+, 7, 5+
Länge: 325 m Zeit: 3-4 h Expos.: O Ebg.: W. Palzer, W. Maltan 2005

Blaueisspitze (2481 m)

Routenname E-Bew. Schönh. Beg. Schwierigkeit
Nordgrat (4) E2 3 Stellen 4, meist leichter
Länge: > 1000 m Zeit: 3-4 h Expos.: N Ebg.: W . v . Frerichs, R. v . Below , 1899.

Hochkalter (2606)

Routenname E-Bew. Schönh. Beg. Schwierigkeit
Blaueisumrahmung (4) E3 3 Stellen 4, meist leichter
Länge: > 1000 m Zeit: 5-7 h Expos.: N Ebg.: W . v . Frerichs, R. v . Below , 1899.

Das mit Abstand beste Kletterrevier am Hochkalter findet sich rund um die Blaueishütte. Auf der Hüttenhomepage gibts die wichtigsten Infos für nahezu alle lohnenden Routen des Tourengebiets zum Download.

Kletterrouten im Lattengebirge


Törlkopf (1704 m)

Routenname E-Bew. Schönh. Beg. Schwierigkeit
Flower Power (7) E1 , 6-, , 6+, 6+, 4, 7, 5+, 7, 6-, 6-
Länge: 250 m Zeit: Expos.: O Ebg.: Josefa u. Sebastian Maltan 2000

Rabensteinhorn (1373 m)

Routenname E-Bew. Schönh. Beg. Schwierigkeit
Schönheitskönigin von Schneizlreuth (6+) E1+ 6-, 6+, 6+, 6-, 5+, 6
Länge: 160 m Zeit: 2 h Expos.: S Ebg.: W. Krämer, M. Spitzer 2012
Kugelbachweg (7-) E1+ 7-, 6+, 5+, 6+
Länge: 105 m Zeit: 1,5 h Expos.: S Ebg.: W. Krämer, M. Spitzer 2013
Für Gabi (6) E2- 4, 6, 6, 6
Länge: 140 m Zeit: 2 h Expos.: S Ebg.: Ch. Oswald 2017