Markus Stadler

Ausrüstung Skitourenbekleidung

Skitourenhose Bancun von Ortovox

Funktonelle Skitourenhose für fast jedes Wetter

Kurz vorweg - die Hose hat mir der Hersteller Ortovox kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Testbericht war aber keine Voraussetzung dafür. Die Zusammenarbeit mit den Herstellern beinhaltet , dass ich Testberichte vor der Veröffentlichung frei geben lasse. Fällt er für nach Meinung des Herstellers zu schlecht aus, wird er nicht veröffentlicht. Für mich kommt jedoch nicht in Frage, einen geschönten Testbericht zu veröffentlichen, die Berichte geben meine ehrliche Meinung und meine Erfahrungen mit den Produkten wieder.


Unterwegs in den Lechtaler Alpen mit der Skitourenhose BANCUN von Ortovox.

Die Testtouren

Die Hose hatte ich bisher an rund 20 Skitourentagen verwendet. An den meisten Tagen herrschte dabei gutes Wetter mit gemäßigten Temeraturen (+10 bis -10 Grad). Anfang Januar hatten wir aber auch mal um -20 Grad zuzüglich Wind und/oder Schneefall. Auch stärkerer Schneefall bei milden Temperaturen um den Gefrierpunkt mit feuchtem Schnee oder ein südseitiger Aufstieg unter der schon recht kräftigen Februarsonne war dabei. Unter anderem waren wir auf einer mehrtägigen Durchquerung der Lechtaler Alpen.

Material

Das Außenmaterial besteht aus 74% Polyamid, 20% Merinowolle und 6% Elasthan, das Futter aus 72% Polyester und 28% Merinowolle.

Ausstattung

  • Der hoch geschnittene Bund ist mit Klettverschlüssen in der Weite verstellbar.
  • Zwei Hüfttaschen mit Reißverschluß (RV), die groß genug sind, um z. B. ein LVS-Gerät darin zu tragen.
  • RV-Kartentasche mit zusätzlicher Innentasche für ein Smartphone und Befestigungshaken für Schlüssel
  • Belüftungs-RV seitlich an den Oberschenkeln (ca. 25 cm).
  • Beinabschluss mit RV und Druckknöpfen in der Weite verstellbar.
  • Aramid-Verstärkung am Beinabschluss (Schnittschutz)
  • herausnehmbare Gamasche
  • Gewicht 665 g (Größe M-long, eigene Messung)

Tragekomfort und Praxiseinsatz

Ich bin 1,82 m groß und an der Hüfte sehr schlank. Ich hab die Hose in der Größe M-long. Am Bund ist sie mir eher zu weit, lässt sich mit dem Bundverstellsystem aber optimal anpassen. Das Längenproblem, das ich sonst mit den M-Größen oft haben gibt es in der langen Version nicht, sie passt mir praktisch perfekt.

Die Hose ist für ein sehr breites Temperatursprektrum geeignet. Durch das warme Futter war es für mich selbst bei -20 Grad ohne lange Unterwäsche noch gut erträglich. Den Wind hält das Obermaterial gut ab. Auch feuchter Schnee dringt nicht so schnell hindurch, wenngleich es natürlich nicht mit einer Hardschell vergleichbar ist. Allerdings ist die Atmungsaktivität dafür (beim gegebenen Wind- und Nässeschutz) herausragend. Ich hatte bisher keine Skitourenhose, die Atmungsaktivität und Witterungsresistenz so gut vereint hat. Die Belüftungs-Reißverschlüsse hab ich bisher noch nicht verwendet, da es bisher nur selten richtig warm war - das kommt jetzt im Frühjahr dann öfter vor. Wer stark schwitzt, wird die RV's aber vermutlich häufiger nutzen.

Da ich so gut wie nie lange Unterwäsche unter der Hose trage finde ich das Merino-Innenfutter sehr angenehm auf der Haut. Am Bund gibt es keine störenden oder kratzenden Materialen, selbst wenn der Hüftgurt des Rucksacks oder der Fototasche eng anliegt.

Der Beinabschluss und die Innengamasche passen problemlos über etwas klobigere Skischuhe und sind mir auch beim Stapfen im tiefen Schnee nicht hochgerutscht.

Die beiden Hüfttaschen sind vorne angebracht. Das Tragen eines LVS in einer dieser Taschen ist damit nicht 100%ig angenehm, da es bei hohem Antreten stört. In Hosen mit seitlich angebrachten Hüfttaschen fällt es nicht so stark auf. Allerdings hab ich mich inzwischen daran gewöhnt. Besser geeignet wäre die "Kartentasche" am Oberschenkel, allerdings nur wenn man keine Karte darin trägt.

Die Kartentasche bietet ausreichend Platz für eine Alpenvereinskarte mit Plastikhülle. Die integrierte Smartphone-Tasche nutze ich nicht, da mir der Abstand zum LVS in der Hüfttasche zu gering ist.


Bequem und funktional - die BANCUN Pants von Ortovox.

Vorteile und Nachteile auf einen Blick

+ Alle nötigen Features, die man von einer Skitourenhose erwartet, ohne überflüssigen Schnick-Schnack
+ relativ witterungsresistentes Obermaterial bei gleichzeitig sehr guter Atmungsaktivität.
+ sehr guter Tragekomfort durch die Kombination von Merinowolle und elastischen Materialien.
+ Einsatz für ein breites Temperaturspektrum geeignet.
+ Gute Kartentasche, alle Taschen mit RV ausgestattet
+ vielseitig regulierbarer und robuster Beinabschluss mit herausnehmbarer Innengamasche.

- mit 665 g nicht superleicht, was dem robusten, eher warmen Material geschuldet ist.
- Die Anbringung der Hüfttasche ist für das Tragen eines LVS darin suboptimal, wer keine Karte darin trägt, verwendet besser die Seitentasche am Oberschenkel.

Fazit: Für mich ist die Ortovox-BANCUN eine sehr gute Allround-Skitourenhose, die kaum Wünsche offen läßt und die ich jedem Tourengeher guten Gewissens empfehlen kann.