Markus Stadler

Schneelage Spitzingsee, Rotwandreibn

08.03.2017 Tourenverhältnisse Bayerische Voralpen erstellt von Lena

Viel Neuschnee im Spitzingseegebiet und gute Bedingungen auf der Rotwandreibn.

Start am Spitzingsee gegen 14 Uhr hinten am PP seitlich der Straße.

Rauf zum Rotwandhaus muss man die geteerte Strecke zur Bergwachthütte tragen, ab dann ist der Weg zum Haus gewalzt. Hier hat es kräftig geschneit. Den Gipfel haben wir aus ausgelassen, sah verblasen aus. Runter in den Graben und dann Aufstieg zum Auerspitz: Es waren schon ein paar Spuren drin, aber noch nicht arg zerfahren.


Pulverabfahrt vom Auerspitz

Die Abfahrt vom Auerspitz an den Ruchenköpfen vorbei zu den Almen war super- Powder und noch ausreichend Platz um eigene Spuren zu ziehen. Von hier aus sind wir zum Miesingsattel aufgestiegen und im oberen Teil durch die Latschen abgefahren- auch hier ging es super zu fahren, auch wenn der rechte Teil (ins Tal blickend) verweht war. Vom markanten Felsblock aus sind wir dann zum Taubenstein aufgestiegen und über die Piste an den See hinunter. Die Abfahrt ist bereits sehr stark verspurt und unten ab dem Schiebestück ist es sehr buckelig. Steinkontakt hatten wir jedoch auf der ganzen Tour keinen. An der Uferpromenade ging es zum Auto zurück.