Markus Stadler

Berchtesgaden - Reiteralm > Alpawand > Nordwand


Bühlerweg

Bew. E-Grad Zeit Länge Wandh. Expos. Sterne Begehungen
8- E2- 6-8h 400 m 350 m N

Charakter

Steile Plattenkletterei an wasserzerfressenem Fels. Die Route ist konstant im 6. und 7. Grad. Im unteren Teil weniger gut als die die Nachbartouren, dafür oben umso besser.

Erstbegeher

Fritz Amann und Gefährten am 16.07.2006. Nach 6 Tagen Vorarbeiten mit Tom, Wolfgang Pöltl, Josef Brüderl, Willi Maier, Tommi Reiter und Birgit Jokisch.

Schwierigkeit

8- (Passage), öfter 7, meist 6, selten leichter (7- zwingend)

Absicherung
Ausrüstung

16 Express

Zustieg

Von Reit auf dem Alpasteig in Richtung Traunsteiner Hütte. nach ca. 1 Stunde auf etwa 1100 m kommt man an ein Schild "Achtung Felssturz". Nun noch einige Kehren aufwärts aus dem Wald heraus zu einer Linkskehre (ca. 20 m oberhalb ist an einem Baum nochmal ein "Achtung-Felssturz-Schild"). Hier kann man ein Rucksack-Depot einrichten. Nun auf undeutlichen Steigspuren nach rechts queren (teilweise eher leicht aufwärts) bis zum Ende des Schotterfeldes. Auf einem Gamssteig weiter einen waldigen Vorbau queren bis zum obersten Rand einer Rinne (Fixseil). Die Rinne queren und weiter immer auf etwa gleicher Höhe weiter bis zu den letzten Bäumen. Nun auf einem grasigen Rücken hinauf zur Wand und am Wandfuß entlang rechts aufsteigend zum Einstieg. (ca. 1,5 h).

Einstieg

Der Name ist angeschrieben (Schild)

Routenverlauf
Abstieg
Stützpunkt
Hinweise
Informationsquelle

Fritz Amann, Josef Brüderl


Topo


Wandbild

Derzeit kein Wandbild verfügbar.


Weitere Fotos von der Route

Keine Bilder vorhanden




Sonstiges

PDF-Datei PDF PDF-Datei erstellen
Externer Link

Führer zur Alpawand auf der Website von Josef Brüderl und Fritz Amann.