Markus Stadler

Berchtesgaden - Reiteralm > Alpawand > Nordwand


Querulanten

Bew. E-Grad Zeit Länge Wandh. Expos. Sterne Begehungen
7+ E2 5-7h 480m 350m N

Charakter

Schöne Plattenkletterei mit einigen weniger schönen, dreckigen Stellen.

Erstbegeher

Fritz Amann und Josef Brüderl am 20.08.2010. Nach 4 Tagen Vorarbeiten mit Thomas Bauer, Bernd Neubert und Bernhard Johannes.

Schwierigkeit

7+ (Passage in der 2. SL), meist 6 bis 7, selten leichter (7 zwingend)

Absicherung

Gut mit Bohrhaken, ein (v.a. für den Nachsteiger) etwas heiklerer Quergang in der 12. SL kann mit mittleren Friends entschärft werden.

Ausrüstung

13 Express, evtl. Cam 1 - 2

Zustieg

Von Reit auf dem Alpasteig in Richtung Traunsteiner Hütte. nach ca. 1 Stunde auf etwa 1100 m kommt man an ein Schild "Achtung Felssturz". Nun noch einige Kehren aufwärts aus dem Wald heraus zu einer Linkskehre (ca. 20 m oberhalb ist an einem Baum nochmal ein "Achtung-Felssturz-Schild"). Hier kann man ein Rucksack-Depot einrichten. Nun rechts in den lichten Waldqueren. Eine steile Schuttreise queren, wieder in Wald, bis man zu einer Grasrinne vor einem steilen Grasvorbau gelangt (10 Min.). Zum Einstieg des "Fliegenden Holländers" 20m hoch zu Bohrhaken (insgesamt knapp 1,5 Std.).

Einstieg

Der Einstieg (Schild) befindet sich ca. 10 Meter links vom "Holländer".

Routenverlauf
Abstieg
Stützpunkt
Hinweise
Informationsquelle

Josef Brüderl und Fritz Amann


Topo


Wandbild

Derzeit kein Wandbild verfügbar.


Weitere Fotos von der Route

Keine Bilder vorhanden




Sonstiges

PDF-Datei PDF PDF-Datei erstellen
Externer Link

Führer zur Alpawand auf der Website von Josef Brüderl und Fritz Amann.