Markus Stadler

Berchtesgaden - Reiteralm > Eisberg > Südwand


Wellnesspower

Bew. E-Grad Zeit Länge Wandh. Expos. Sterne Begehungen
7 E2- 4-5 h 400 m 350m SO

Charakter

Wunderschöne, abwechslungsreiche Kletterei über Platten und Risse in bestem Fels.

Erstbegeher

Brandner Dirk und Palzer Wolfgang von unten

Schwierigkeit

7 (eine Stelle) sonst meist 5 und 6+, (6+ obligat).

Absicherung

Gut mit Bohrhaken abgesichert, aber stellenweise etwas größere Abstände.

Ausrüstung

10 Expressschlingen, evtl. 2 kleine bis mittlere Friends

Zustieg

Vom Parkplatz Halsalm am Triebenbachlehen nach ca. 200 m rechts auf einen Schlepperweg bis kurz vor seinem Ende. Nun dem nun Steig nach rechts bis zu einem Verbindungssteig (Steinmann), hier Rucksackdepot. Nach rechts eine große Schuttreise überqueren und ca. 5 min unter den Wänden entlang bis zu einer großen Sandreise. Hier am linken Rand zum Einstieg bei Platte ca. Mitte der großen Wandflucht ca. 1 Std. ab Parkplatz

Einstieg

Am Einstieg befindet sich ein Schild mit der Aufschrift „Wellnesspower“.

Routenverlauf
Abstieg

Vom Wandbuch noch 50m nach oben aufsteigen (unangenehm bei Nässe) und nach Westen zum Eisbergsteig queren. Diesen immer links haltend zum Rucksackdepot absteigen (ca. 35 Min.).

Stützpunkt
Hinweise
Informationsquelle

lt. Erstbegeher und Korrekturen und Ergänzungen nach H. Herberg


Topo

Topo der Kletterroute


Wandbild

Derzeit kein Wandbild verfügbar.


Weitere Fotos von der Route

Keine Bilder vorhanden




Sonstiges

PDF-Datei PDF Download PDF
Externer Link