Markus Stadler

Berchtesgaden - Reiteralm > Eisberg > Südwand


Zick-Zack

Bew. E-Grad Zeit Länge Wandh. Expos. Sterne Begehungen
7+ E1+ 2 - 3 h 210 m 170 m S

Charakter

Wunderschöne Sportkletterroute in sehr rauem, festem Fels.

Erstbegeher

Georg Lenz, Berni Zauner 2004 nach Vorarbeiten mit Alfred Burgstaller

Schwierigkeit

7+ (eine Stelle - anhaltend 6/6+)

Absicherung

Perfekt mit Bohrhaken eingerichtet.

Ausrüstung

50 m Doppelseil, 14 Express, Bandschlingen

Zustieg

Von der Alten Reichenhaller Straße zwischen Ramsau und Schwarzbachwacht in die Triebenbachstraße in Richtung Hintersee abbiegen, erreicht man nach ca. 500 m den Wanderparkplatz Triebenbachlehen.

Vom Parkplatz folgt man etwa 200 m dem Wanderweg Richtung Halsalm, bis man rechts auf einen steilen Ziehweg abzweigen kann. Diesem folgt man nun etwa 25 Minuten bis rechts ein deutlicher Weg abzweigt. Auf diesem nun 20 Minuten aufwärts bis zu einem waagrechten Verbindungssteig. Hier nach rechts zu einer großen Sandreisse. Rechts der Sandreisse ca. 100 m hinauf zum Einstieg.

Einstieg

Bei geineigten Platten mit Bohrhaken

Routenverlauf
Abstieg

Nach der 6. Seillänge 3x abseilen über die Route.

Stützpunkt
Hinweise
Informationsquelle

Topo

Topo der Kletterroute

Topo der Kletterroute "Zickzack" am Eisberg an der Reiteralm


Wandbild

Derzeit kein Wandbild verfügbar.


Weitere Fotos von der Route

Keine Bilder vorhanden




Sonstiges

PDF-Datei PDF Download PDF
Externer Link