Markus Stadler

Kletterführer Deutschland

Frankenjura Band 1 (Nord)

Sportklettern im nördlichen Teil der Fränkischen Schweiz

Kletterführer Frankenjura Band 1, Panico Alpinverlag

Titel: Kletterführer Frankenjura Band 1 (Nord)

Autor: Sebastian Schwertner

Verlag: Panico Alpinverlag (10. Auflage)

Seiten: 568

Sprache: deutsch

Preis: 38,00 €

Für wen: Für Sportkletterer die sich in den nördlichen Gebieten des Frankenjura die Finger lang ziehen wollen.

Wo: Online beim Panico

Rezension:

Im berühmtesten Klettergebiet Deutschlands wird ja nun schon eine Weile geklettern und man möchte meinen, langsam müsste aber auch endlich einmal Schluss sein mit den Neuerschließungen. Weit gefehlt. Inzwischen ist der Kletterführer von Sebastian Schwertner in der 9. Auflage und schon wieder sind einige Gebiete und zahlreiche Routen dazugekommen. Und so ist der Führer inzwischen 560 Seiten dick und enthält die bekannten Gebiete um Gößweinstein, Pottenstein und Waischenfeld ebenso wie die Bamberger Gebiete im Norden.

Konsequenterweise werden, wie im Boulderappell vereinbart, keine Bouldergebiete aufgenommen, und so wird sich der Interessierte weiterhin bei den Locals durchfragen müssen. Immerhin einige Boulderprobleme an den beschriebenen Kletterfelsen werden erwähnt. Auf Parkplatzprobleme und -alternativen sowie zusätzliche Regelungen wird hingewiesen, um auch weiterhin Ärger mit den Anwohnern und Eigentümern zu vermeiden. Über die wechselnden Sperrungen wegen Vogelbruten sollte man sich jedoch vor der Reise gesondert durch die bekannten Internetseiten informieren.

Die Zugangsbeschreibungen sind noch immer genauso zuverlässig wie in den früheren Ausgaben, die Kommentare vermitteln immerhin einen ersten, groben Eindruck der Routen und erleichtern so die Orientierung an unbekannten Felsen. Dabei ist es auch hilfreich, dass sich die übersichtlichen Topos und die dazugehörigen Routenbeschreibungen immer auf einer Seite befinden. Durch das klare Design der Kopfleiste fällt die Navigation im Führer leicht und auch die Hinweise auf die berühmte fränkische Wirtshaus- und Kellerlandschaft - auch in den Übersichtskarten markiert - sind für einen Aufenthalt in "der Fränkischen" unentbehrlich. So gehört der "Schwertner" unbedingt ins Gepäck für den nächsten Ausflug in das Land der Löcher. Nur klettern muss man immer noch alleine.

(ursprüngliche Rezension einer Vorauflage von S. Rehm an die Neuauflage angepasst).

Beschriebene Gebiete:

  • Leinleitertal
  • Frankendorfer Klettergarten
  • Wiesenttal
  • Gößweinstein
  • Püttlachtal
  • Weihersbachtal
  • Klumpertal
  • Ailsbachtal
  • Paradiestal
  • Kaiserbachtal
  • Scheßlitzer Gebiet
  • Staffelberg
  • Kleinziegenfelder Tal
  • Bärental
  • Zillertal

==> Für die Anfahrt bietet Panico dazu mit der Kletterkarte als perfekte Ergänzung

==> zum Kletterführer Frankenjura Band 2