Markus Stadler

Tiergartenspitze, Langtauferer Tal, Ötztaler Alpen

01.05.2018 Tourenverhältnisse Ötztaler Alpen erstellt von Markus Stadler

Zum Saisonabschluss nochmal perfekte Firnabfahrt über Maseben.

Trotz Bewölkung am Morgen war die Schneedecke heute gut durchgefroren. Wir starteten um halb 8 an der Brücke in Kappl. Über den harten aber griffigen Sommerfirn ging es unproblematisch ohne Harscheisen an Maseben vorbei bis zur Bergstation des dortigen Schlepplifts. Der erste Hang ins Stoankarl hatte schon Sonne und begann bereits ganz leicht oberflächlich anzuweichen. Der Steilhang im Kar hingegen war bockhart mit 2-4 cm Pulverschneeauflage, ebenso am Gipfelhang. Leider hatte ich meine Harscheisen vergessen. Ohne war es an den steilsten Passagen mühsam, so dass ich teils sogar die Ski abschnallte und kurze Stücke hinaufstapfte, wo Berti mit den Harscheisen noch entspannt gehen konnte.

Abfahrt gegen 11 Uhr, direkt vom Gipfel. Bis etwa 2700 m war es hart mit dünner Pulverschneeauflage, unterhalb dann 2 cm Butterfirn. Selbst in der Talabfahrt hatte es dann wider Erwarten nur 2-3 cm oberflächlich aufgefirnt - also Tip-Top von oben bis unten.


Aufstieg über den hartgefrorenen Sommerfirn im Bereich der Masebenalm.


Im steilen Hang des Stoanakarls während des Aufstiegs.


Die gleiche Passage in der Abfahrt.


Wo es flacher wurde, ging die dünne Pulverschneeauflage innerhalb weniger Schwünge in Firn über.


Die letzten Meter vor dem Talboden bei Kappl - Saisonabschluß?

Unterkunft im Langtauferer Tal

Das Hotel Langtaufererhof in Melag im Talschluss des Langtauferertales ist ein komfortabler Ausgangspunkt für zahlreiche Skitouren in den westlichen Ötztaler Alpen. [weiter...]


Skitourenführer Ötztaler Alpen

Skitourenführer Ötztaler Alpen von Jan Piepenstock aus dem Panico-Verlag. Er beschreibt alle Skitouren im Ötztal, Pitztal, Kaunertal und in den Nauderer Bergen [weiter...]