Markus Stadler

Skitour Karnische Alpen

Hochalpl 2384 m

Ausflug ins Hochweißstein-Gebiet

Morgensonne und Nebel an der Ingridhütte
Morgensonne und Nebel an der Ingridhütte

Das felsige Hochweißstein-Massiv beherbergt einige schöne Skitourenmöglichkeiten - wovon das Hochalpl vermutlich die beliebteste ist. Die Aufstiegsvariante über das Hochalpljoch ist allerdings etwas anspruchsvoller und erfordert sicherere Verhältnisse als die Normalroute über das Bladner Joch. Als Belohnung für den anfangs recht langen Talhatscher warten eindrucksvolle Ausblicke auf Hochweißstein und die Südlichen Karnischen Alpen.

Steilrinne unterhalb des Hochalpljochs
Steilrinne unterhalb des Hochalpljochs

Gebiet: Karnische Alpen, Lesachtal

Exposition: N

Höhenmeter: 1200

Aufstiegszeit: 3-4 h

Schwierigkeit: 2 / WS+

Lawinengefährdung: je nach Anstieg

Sonstige Schwierigkeiten: keine

Ausgangspunkt: Von St. Lorenzen in Richtung Maria Luggau über die große Brücke und sofort danach links auf der schmalen Bergstraße in Richtung Frohn. Nach etwa 3 km macht die Straße im Talgrund eine markante 180 Grad-Kehre. Hier parkt man am Straßenrand (bei viel Andrang gibts evtl. Platzprobleme!).

Gleich ist das Hochalpljoch erreicht
Gleich ist das Hochalpljoch erreicht

Routenführung: Von der Straßenkehre den Fahrweg taleinwärts in etwa einer Stunde zur Ingridhütte. Nun links haltend durch einen Grünerlengürtel entlang des Sommerwegs zum Hochweißsteinhaus. Die Normalroute führt nun nach Süden zum Bladner och und von Links auf den Gipfel. Etwas anspruchsvoller aber ruhiger und landschaftlich eindrucksvoller ist der Anstieg zum Hochalpljoch. Dazu hält man von der Hütte auf die markante Rinne rechts der felsigen Nordwand des Gipfels zu. Durch die Rinne in einigen steilen Spitzkehren hinauf in flacheres Gelände und nach Süden zum Joch. Über die Südwestflanke ohne Probleme zum höchsten Punkt. Die Abfahrt folgt in etwa dem Anstiegsweg. Unterhalb der oben erwähnten Rinne gibts verschiedene Varianten, um direkt zur Ingridhütte abzufahren.

Karten: Freytag&Berndt Wanderkarte WK182

Aktuelle Infos: Skitourenverhältnisse