Markus Stadler

Skitourenbedingungen - Schneeverhältnisse

Diese Rubrik liefert aktuelle Infos zur Schneelage für Skitouren. Im Frühwinter findet der Skitourengeher Infos wo bereits Touren sinnvoll sind. Im Hochwinter erfährt der Skibergsteiger wo es den besten Schnee gibt und im Frühjahr lassen die zu erwartenden Skitragezeiten besser einschätzen. Die verwendeten Höhenlagenangaben: tiefe Lagen (bis 1200 m), mittlere Lagen (bis zur Waldgrenze), Hochlagen (oberhalb der Waldgrenze).

Traumhafter Pulverschnee am Weitlahnerkopf, Chiemgauer Alpen, 19.01.2017

Schon recht zerfahren - Brecherspitze-Nordkar, Bayerische Alpen 27.1.2017

Wechselhafte Schneebedingungen im Griesnerkar, Wilder Kaiser 29.1.2017

Anspruchsvolle Buckelpiste im Unteren Lochgraben zum Tanzeck am 4.2.2017

Pulverschnee aber gemein verschneite Felsen im Ofental am 5.2.2017

Überblick über die Schneesituation in den Alpen (Stand 09.02.2017)

Eine wechselhafte Woche brachte endlich auch dem Süden der Ostalpen etwas Neuschnee. Im Norden gab es erst Föhn, danach eine mehr oder weniger nennenswerte Pulverschneeauflage auf die Altschneedecke. Ergiebigen Neuschnee konnten die Westalpen verzeichnen - in Frankreich teils bis zu einem Meter.

Im Folgenden ein Überblick über die aktuelle alpenweite Situation:

Ostalpen: Im Norden endete das Tauwetter zum Wochenende und zu Anfang der Woche fiel etwas Neuschnee, meist zwischen 5 und 10 cm, in den Hochlagen Richtung Alpenhauptkamm teils 30-40 cm (z. B. Zillertaler Alpen, Hohe Tauern). Die Schneelage ist weiterhin eher mager, aber meistens kann man auf Forststraßen oder Wiesen bis in die Täler abfahren und in den Hochlagen findet sich jetzt teilweise schöner Pulverschnee (z. B. Loferer, Arlberg), teils aber auch windverblasener Schnee.

In den Südalpen gab es seit Ende letzter Woche ebenfalls Neuschnee. Insgesamt kamen oberhalb 1500 m verbreitet 20-30 cm zusammen, lokal (Julische Alpen, Ostiroler Tauern) sogar bis 50 cm. Allerdings fehlt im Süden die Unterlage oft noch komplett, so dass Skitouren sich momentan auf grasigen Untergrund und Forststraßen beschränken. Nur nahe am Alpenhauptkamm (z. B. Rojen, Brennergegend/Ratschings, Weißenbachtal, Ahrntal, Felbertauern-Süd) ist es deutlich besser, da dort nicht nur etwas Unterlage vorhanden war, sondern die letzten Tage auch am meisten Neuschnee gefallen ist.

Westalpen: Der Westen hat deutlich mehr Neuschnee als der Osten abbekommen. In der Westschweiz und in Frankreich, aber auch im Piemont und der Lombardei gab es am Wochenende verbreitet 20-40 cm Neuschnee und zu Anfang der Woche dann ungefähr nochmal so viel. Lokal ist bis zu einem Meter Neuschnee hinzugekommen (zwischen Dauphine und Mont Blanc). Nachdem der Schnee in zwei Schüben gekommen ist, gibt es - außer in ganz tiefen Lagen - auch eine gute Unterlage. Oberhalb ca. 1000-1200 m sieht es insbesondere in den französischen Alpen, in der West- und Zentralschweiz, sowie am Schweizerischen Alpennordhang gut aus, ebenso im Nordtessin. Ungünstiger ist die Situation im zentralen Graubünden und ganz im Süden, wo die Tourenmöglichkeiten weiterhin eingeschränkt sind.

Lawinengefahr: Besonders im Westen ist die Situation oberhalb der Waldgrenze eher heikel. In den Ostalpen hingegen nehmen die Gefahrenstellen kontinuierlich ab, hier beschränken sich die Haupt-Problemstellen inzwischen auf die Zentralalpen, und die wenigen neuschneereicheren Gebiete der Südalpen, während in den Nordalpen insgesamt günstige Tourenbedingungen herrschen.

Vorausschau: Ein kleines Tiefdruckgebiet dürfte am Freitag in den Südalpen etwas Neuschnee bringen, am meisten im Tessin und im Piemont mit ca. 20 cm. Ansonsten sorgt ab dem Wochenende Hochruckwetter für sonniges und anfangs noch eher kühles, bald aber in der Höhe immer wärmeres Wetter. Südseitig könnte ab Mitte der Woche der erste Firn entstehen, nordseitig dürfte sich der Pulverschnee aber vorerst noch halten.

Skitourenverhältnisse im Detail

16.12.2016 Tourenverhältnisse Bayerische Voralpen Chiemgauer Alpen

Schneelage Geigelstein und Spitzingsee

11.11.2016 Tourenverhältnisse Allgäuer Alpen Allgäuer Alpen

Schneelage Allgäu - Kleinwalsertal

Ältere Beiträge

Alle älteren Schneeverhältnismeldungen gibts im Archiv.