Markus Stadler

Skitourenbedingungen - Schneeverhältnisse

Diese Rubrik liefert aktuelle Infos zur Schneelage für Skitouren. Im Frühwinter findet der Skitourengeher Infos wo bereits Touren sinnvoll sind. Im Hochwinter erfährt der Skibergsteiger wo es den besten Schnee gibt und im Frühjahr lassen die zu erwartenden Skitragezeiten besser einschätzen. Die verwendeten Höhenlagenangaben: tiefe Lagen (bis 1200 m), mittlere Lagen (bis zur Waldgrenze), Hochlagen (oberhalb der Waldgrenze).

Traumhafter Pulverschnee an der Kogelseespitze in den Lechtaler Alpen, 13.02.2017

Wechten am Gipfel des Tschachaun, Lechtaler Alpen 15.02.2017

Unverspurtes Gelände am Fischers Napf im Schmirntal, Tuxer Alpen 25.02.2017

Die Basis für die Lawine, die am 15.3. hier am Jochgrubenkopf 4 Menschen tötet, sieht man hier auf dem Bild vom 25.2.17.

Perfekte Firnverhältnisse an der Rote-Rinne-Scharte, Wilder Kaiser 13.03.2017

Überblick über die Schneesituation in den Alpen (Stand 20.04.2017)

Nach einer langen Periode mit Frühjahrsbedingungen ist Mitte April der Winter nochmal mit Macht zurückgekommen. Seit Sonntag sind im Norden der Ostalpen ergiebige Neuschneemengen zusammengekommen. Verbreitet hat es oberhalb 2000 m 50 bis 100 cm Neuschnee gegeben. Die ergiebigsten Niederschläge bekamen die Nordstaulagen zwischen Dachstein und Hochschwab ab, wo teils bis zu 2 m Neuschnee gemessen wurden. Auch am Alpenhauptkamm zwischen Olperer und Ankogel gab es stellenweise mehr als einen Meter. Insgesamt eher weniger hat die Schweiz abbekommen, allerdings gab es in den Nordstaulagen in der Osthälfte (Glarner Alpen) lokal auch fast einen Meter, nach Westen zu dann abnehmend. In den Südalpen kamen keine nennenswerten Mengen zusammen.

Die Schneefallgrenze lag für die Jahreszeit sehr tief, so dass selbst die Täler nochmal weiß wurden. Ab etwa 1000 m liegt oft schon wieder genug Schnee zum Skitourengehen im Gelände, entlang der Skipisten, Forststraßen oder Wiesen kann man teils sogar noch weiter hinabfahren. Altschneeunterlage gab es vorher noch ab rund 1200-1500 m schattseitig und oberhalb 1800-2200 m südseitig.

Freitag und Samstagvormittag könnte es nochmal fast hochwinterliche Skitourenbedingungen geben, bevor von Samstag auf Sonntag die nächste Störung mit einer Schneefallgrenze von 1000 - 1400 m den Winter in den tiefen Lagen beendet.

Aussichten: Für die mittleren bis höheren Lagen ist weiterhin spätwinterliches Wetter mit weiteren ergiebigen Niederschlägen ab Mitte nächster Woche in Sicht.

Skitourenverhältnisse im Detail

16.12.2016 Tourenverhältnisse Bayerische Voralpen Chiemgauer Alpen

Schneelage Geigelstein und Spitzingsee

11.11.2016 Tourenverhältnisse Allgäuer Alpen Allgäuer Alpen

Schneelage Allgäu - Kleinwalsertal

Ältere Beiträge

Alle älteren Schneeverhältnismeldungen gibts im Archiv.