Markus Stadler

Expeditionen und Fernreisen

Die 2500 m hohe Shkara-Südwand - Ziel unserer Bayerländer-Kaukasus-Expedition 2003.

Gaurisankar - gewaltiger 7000er gegen über vom Daldung La, Rolwaling-Trekking

Aufstieg zum Yalung-Ri, Rolwaling

Das Team der Spitzbergen-Expedition 1999

Überwindung eines 5 Kilometer breiten Eisbruchs in Spitzbergen.

Nachdem ich in den Alpen schon viele Winkel kennengelernt habe, zieht es mich mehr und mehr in die Ferne. Auf mehreren Reisen konnte ich einmalige Erfahrungen machen und eindrucksvolle Naturlandschaften erleben. Angefangen hat alles mit der Spitzbergen-Expedition 1999, die von der JDAV-Regensburg organisiert wurde und wo ich teilnehmen durfte. Danach folgten mehrere Reisen ins Himalaya und in den Kaukasus.

Der Sinn von Expeditionen ist es unter anderem, Informationen über ein Gebiet zu erhalten. Jeder, der ein Ziel mehrmals besucht hat, weiss welche Erleichterung frühere Erfahrungen bedeuten. Unsere Erfahrungen und gesammelten Informationen möchte ich (auch im Namen der jeweiligen Expeditionsteams) für nachfolgende Gruppen zur Verfügung stellen. Neben den spezifischen Gebietsinfos fließen immer wieder die Erkenntnisse ein, die wir beim Organisieren der Reise gesammelt haben oder sammeln mussten. Auch wenn die Informationen so nach und nach an Aktualität einbüßen werden, wird sicherlich für jeden Interessenten noch das ein oder andere davon hilfreich sein.

Ich hoffe, damit manchem die Organisation seiner Traum-Expedition ein wenig zu erleichtern und freue mich immer über Rückmeldungen, am besten per E-Mail.