Markus Stadler

Klettern out of Rosenheim

Oberaudorf und Umgebung

Vielfältige Klettermöglichkeiten im Ort und drumherum

Weberwand in OberaudorfDas Gasthaus "Weber an der Wand" mit der Weberwand

Wer von Süden auf Oberaudorf zufährt, dem entgeht nicht, dass hier einiges an Felspotential herumsteht. Insbesondere die eindrucksvolle Lugsteinwand sticht ins Auge. Dieses grosse Massiv ist allerdings aus Naturschutzgründen (Mauereidechsen...?!) für das Klettern gesperrt. Das Grafenloch - eine grottenartige Höhle durfte jedoch vom Tourismusverband wieder mit viel Trara vermarktet werden... Es existieren dort aber auch keine lohnenden Routen weil die Sperrung bereits sehr lange gilt und einer Erschliessung daher zuvorgekommen ist.

Kletterführer:

Kletterführer Bayerische Alpen, Band 2 - Out of Rosenheim und KufsteinDer Kletterführer Bayerische Alpen, Band 2 beschreibt das die Wand am Lugsteinsee und den rechten, frei zugänglichen Teil der Weberwand.

Wer einen Fehler entdeckt oder eine neue Route begangen oder eingebohrt hat, ein Projekt klettern konnte oder einen anderen Hinweis für den Autor oder die Leser des Buches hat, schickt mir am besten eine E-Mail.

Diese Neuigkeiten, Korrekturen und sonstige Infos die im Führer keinen Platz hatten, werden im Folgenden beschrieben.

Ergänzungen:

Lugsteinsee

Direkt hinter dem Badesee befindet sich noch ein kleineres Massiv, das etwas abseits der eigentlichen Lugsteinwand steht, und wo das Klettern schon seit vielen Jahren geduldet wird.

Weberwand

Noch eine weitere auffällige Wand steht direkt hinter dem Gasthaus "Weber an der Wand". Im Kletterführer ist nur der frei zugängliche rechte Teil der Wand beschrieben.

Die zentrale Weberwand weist extrem kompaktes Gestein auf und dementsprechend schwierig (ab 7b aufwärts) sind die Routen, die oftmals sogar noch mit künstlichen Griffen versehen wurden. Da man praktisch direkt auf der Terrasse vom "Weber" klettert sollte klar sein, dass man sich mit den Eigentümern (Herrn Walser) und den neuen Pächtern (Familie Zeller) abstimmt.

Schlossbergwand

Ein weiteres Klettergebiet befindet sich am Schlossberg. Die etwa 40 existierenden Kletterrouten bewegen sich zwischen dem 6. und 10. Schwierigkeitsgrad. In den letzten Jahren haben Robert Busch, Irene Lichtenegger, Chris Gröber u.a. hier einiges optimiert. Alte Routen wurden saniert und geputzt, neue Linien eingerichtet und Projekte befreit. Auch der Kontakt zu den Anrainern hat sich verbessert, so dass hier inzwischen ein nettes lokales Klettergebiet entstanden ist. Vorteil ist der kurze Zustieg und die sonnige Lage im Winter und Frühjahr.

Eine Routenliste vom Oberaudorfer Schloßberg hat Robert Busch erstellt.

Idealwand

Diese kleine Wand bietet ca. ein Dutzend kurzer, knackiger Kletterrouten vom 8. bis zum 10. Schwierigkeitsgrad. Aufgrund der schattigen Lage ist sie eher im Sommer interessant.

Updates und Berichtigungen:

Seite 136/137:

Nr. 16: Die Route wurde von Robert Busch saniert. Die Route startet gleich wie Nr. 17 und quert nach dem 2. Haken nach links.

Nr. 18 Traumtänzer wurde ebenfalls saniert.

Neutour rechts von Nr. 27 Touch Down: "Wuidara" (7) von Flo Burggraf

Neutour links von Nr. 29: "Ende gut alles gut" (ca. 6) von Robert Busch

Seite 138/139:

Neutour zwischen Nr. 15 und Nr. 16: Senf-Kante (8-) von Chris Gröber.