Home » Klettern » Alpinklettern » Berchtesgaden » »

Kletterrouten Berchtesgaden-Watzmann » Hocheck » Ostwand

Bambi

Bewertung Ernsthaftigkeit Infos
7 E3+
KletterzeitKletterlänge
7-8 h250 m
WandhöheExposition
600 mO
Beliebtheit
Kletterführer Berchtesgadener Alpen West
Wandbild Hocheck mit der Route Bambi

Routenverlauf von Bambi am Hocheck

Routencharakter

Überwiegend Riss- und Verschneidungskletterei in einer einsamen Wand mit langem Vorbauzustieg über die Goedeke-Route.

Schwierigkeit

7 (zwei Stellen), Rest deutlich einfacher

Absicherung

Standplätze gebohrt, ansonsten einige Schlaghaken und zwei Bohrhaken in der 1. SL - der Rest ist mobil abzusichern.

Empfohlene Ausrüstung

60 m Doppelseil, Keile, Satz Cams Gr. 0,5 - 4

Erstbegeher

Fabian Ehrler, Thomas Mayer 2020

Ortovox

Zustieg

Am besten mit dem Bike vom Parkplatz Hammerstiel zur Kührointhütte (600 Hm). Von Kühroint dem Wanderweg in Richtung Watzmannhaus folgend. Bei markantem Felsblock zweigt links ein Weg ins Watzmannkar ab, auf dem man bis ca. 1820 m aufsteigt. Nun verlässt man den Steig und geht zwischen den großen Blöcken zu einem auffälligen Schuttkegel, der lange mit Schnee bedeckt ist.

 

Einstieg

An der Spitze des Schuttkegels befindet sich der Einstieg in den "Ostpfeiler" (Goedeke, Burgdorf, Niess 1970). Über diese Route in klassischer Linienführung aufwärts (siehe Toposkizze) bis zur großen Schuttterrasse knapp über Wandmitte.

Abstieg

Nach dem Blockstand auf dem Pfeilerkopf unschwierig dem Kamm folgen. Links ums Eck über ein Riesenband und nochmal um ein Felseneck über Schutt zum Hocheck Normalweg (2 Min. ab Blockstand).

Übernachtung oder Einkehr

Watzmannhaus

Informationsquelle

Fabian Ehrler

Topo

Topo der Route Bambi am Hocheck, am Watzmann

Topo der Route Bambi am Hocheck, am Watzmann

Fotos aus der Route

Wandfoto Watzmann-Hocheck mit den Kletterrouten Ostpfeiler/Goedeck und Bambi

Blick aus dem Kar auf die Goedeke-Route (rot). Die "Bambi" ist großteils verdeckt (südostseitig) - Foto: R. Kühberger

Quergang in der ersten Seillänge

Quergang in der ersten Seillänge

Tiefblick auf die 3. Seillänge

Tiefblick auf die 3. Seillänge


© Markus Stadler 1999 - 2020 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung