• Kurz vor dem Skidepot des Zuckerhütl

    Zuckerhütl und Wilder Pfaff

    Der höchste Gipfel der Stubaier Alpen wird aus dem nahen Skigebiet sehr häufig bestiegen, da nur ein sehr überschaubarer Höhenunterschied zu bewältigen ist. Wem der letzte Gipelaufschwung zu schwierig ist, kann auf den benachbarten Wilden Pfaff ausweichen

  • Die letzten Meter zur Potsdamer Hütte

    Potsdamer Hütte

    Dieser familiäre Hüttenstützpunkt steht im Fotscher Tal im Sellrain. Von hier können einige, meist mittelschwierige oder leichtere Skitouren unternommen werden.

  • Einsame Skispur am Sulztalgletscher

    Tourengebiet Amberger Hütte

    Vielfältige Skitourenmöglichkeiten bieten sich rund um die Amberger Hütte, wie hier die einsame Abfahrt vom Windacher Daunkogel über den weitläufigen Sulztalgletscher.

  • Aufstieg zur Röthenspitze im Angesicht der Tribulaune

    Röthenspitze

    Aufstieg zur Röthenspitze aus dem Obernberger Tal, im Osten der Stubaier Alpen. Auf diesen Gipfel stiegen wir auch im Rahmen einer mehrtägigen Runde im Brennergebiet.

  • Abfahrt vom Hohen Seeblaskogel

    Hoher Seeblaskogel

    Dieser Gipfel gehört zu den interessantesten Skitourenbergen der Sellrainberge und kann sowohl über das Westfalenhaus, als auch von der Winnebachseehütte erstiegen werden..

  • Der Betrieb dieser Website wird von der Firma Ortovox unterstützt - vielen Dank dafür!

    Kooperationspartner

    Der Betrieb dieser Website wird von der Firma Ortovox unterstützt. Herzlichen Dank dafür!

Home » Skitouren » Tourenbeschreibungen » Stubaier Alpen

Skitouren Stubaier Alpen

Die Stubaier Alpen südlich von Innsbruck präsentieren sich als besonders vielfältiges Skitourenrevier. Von einfachen Zielen in der Brennerregion - im Obernbergtal und schon auf Südtiroler Seite im Pflerschtal und im Ridnauntal - über die Steilrinnen der Kalkkögel in der Axamer Lizum bis hin zu den Tourenklassikern des Sellrains und den Gletscherbergen der Dreitausender am Stubaier Hauptkamm (z. B. Zuckerhütl) ist ein sehr breites Routenspektrum und in jedem Schwierigkeitslevel etwas geboten.

Durch die zentrale Lage in der Nähe des Alpenhauptkammes ist die Schneelage hier oft sehr unterschiedlich. Während bei Nordstaulagen oft nur wenig Neuschnee in diese inneralpine Trockenzone durchdringt, kann es bei stürmischen Weststaulagen oder niederschlagsreichen Warmfronten, die aus Nordwesten hereinziehen besonders in den nördlichen Bereichen der Stubaier Alpen stark schneien - also vor allem in den Sellrainbergen. Die ergiebigsten Niederschläge für den Stubaier Hauptkamm und die beliebten Tourengebiete die von der Brennerseite hier in diese Gebirgsgruppe führen (Stubaital, Obernbergtal, Pflerschtal, Ridnauntal, Ratschingstal) kommen hier jedoch meist von Süden - also Südstaulagen die über den Hauptkamm übergreifen.

Besonders in den Sellrainbergen und in der Brennerregion sollte man sich keinen Einsamkeitsillusionen hingeben. Nicht nur die große Skitourencommunity aus Innsbruck zählt das Skitourengebiet zu seinem bevorzugten Revier - auch aus Bayern und Südtirol kommen viele Bergsteiger hierher. Die Vorteile, die sich daraus ergeben: An den Modetouren kann man fast immer mit vorhandener Aufstiegsspur rechnen und auch die Lawinengefahr ist in solchen ständig eingefahrenen Hängen in der Regel etwas geringer einzuschätzen. Außerdem haben zur Hauptsaison von Februar bis April die meisten Skitourenhütten geöffnet.

Skitourenführer

Skiführer Stubaier Alpen - Panico Skitourenführer

Skitourenführer Stubaier Alpen von Jan Piepenstock aus dem Panico-Verlag. Er beschreibt alle Skitouren im Sellrain, Kühtai, und Stubaital, sowie in der Brennerregion.[weiter...]


Rother Skitourenführer Sellrain - Kühtai

Der Skitourenführer Sellrain und Kühtai von Rudolf und Siegrun Weiss, erschienen im Bergverlag Rother, beschreibt 50 Skitouren für Einsteiger und Genießer in den nördlichen Stubaier Alpen.[weiter...]


Rother Skitourenführer Brennerregion

Der Skitourenführer Brenner-Region von Rudolf und Siegrun Weiss, erschienen im Bergverlag Rother, beschreibt 50 Skitouren für Einsteiger und Genießer zwischen Innsbruck, Stubai, Wipptal und Sterzing.[weiter...]


Skitouren

BergeRoutenname

Wildes Hinterbergl (3288 m)

Wildes Hinterbergl von der Franz-Senn-Hütte

Wilder Pfaff (3458 m)

Wilder Pfaff aus dem Stubaier Skigebiet

Westliche Seespitze (3355 m)

Westliche Seespitze von der Franz-Senn-Hütte

Schwarzenbergfernerspitze (3296 m)

Schwarzenbergfernerspitze von der Franz-Senn-Hütte

Nößlachjoch (2231 m)

Nösslachjoch über die Nösslachhütte

Östliche Seespitze (3416 m)

Östliche Seespitze über den Alpeiner Kräulferner

Stützpunkte für Skitouren in den Stubaier Alpen

Ferienhaus Padrins, Obernberg

Im Talschluß des Obernberger Tales bietet das Ferienhaus Padrins eine komfortable Unterkunft für Gruppen, die mehrere Tage Skitouren machen möchten.[weiter...]


Potsdamer Hütte im Sellrain - Skitouren-Stützpunkt in den Stubaier Alpen

Die Potsdamer Hütte im Sellrain ist eine Alpenvereinshütte im Fotscher Tal, die einen kleinen aber feinen Skitourenstützpunkt in den Stubaier Alpen darstellt.[weiter...]


Die Franz-Senn-Hütte, Skitourenstützpunkt in den Stubaier Alpen

Die Franz-Senn-Hütte ist eine Alpenvereinshütte in den Stubaier Alpen, die bekannt dafür ist, dass sie einer der besten Skitourenstützpunkte der Ostalpen ist.[weiter...]


Die Amberger Hütte in den Stubaier Alpen

Die Amberger Hütte ist eine Alpenvereinshütte oberhalb von Gries im Ötztal, die ein guter Stützpunkt für Skitouren in den Stubaier Alpen ist.[weiter...]


Letzte Meldungen der Skitourenverhältnisse

Skitouren-G'schichten aus den Stubaier Alpen

Skitourenrunde am Brenner

Abwechslungsreiche Viertagestour in den südwestlichen Zillertaler und den östlichen Stubaier Alpen mit dem Bergbund Rosenheim.[weiter...]


© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung