Home » Klettern » Alpinklettern » Granitklettergebiete

Zillertaler Alpen > Klausenalm, Zemmgrund > Rabenwand

Rabennest

Bewertung Ernsthaftigkeit Infos
6+ E1
KletterzeitKletterlänge
1 - 2 h120 m
WandhöheExposition
100 mO
Beliebtheit

Routencharakter

An der Rabenwand finden sich zwei der schönsten alpinen Sportklettereien gemäßigter Schwierigkeit im Zillertal. Das Rabennest bietet super Verschneidungskletterei, in bestem, teilweise sehr griffigem Granit.

Schwierigkeit

6+ in der letzten Seillänge

Absicherung

Mit Bohrhaken perfekt abgesichert. Keile sind nicht notwendig.

Empfohlene Ausrüstung

10 Expresschlingen

Erstbegeher

Reinhold Scherer, Susanne Schaller 2002

Zustieg

Vom Gasthaus Breitlahner (kostenpflichtiger Parkplatz) auf der Forststrasse in den Zemmgrund bis zur Klausalm. Kurz hinter der letzten Almhütte links die Wiese hinauf (teilweise Steigspuren), im oberen Teil am besten in einem ausgetrockneten Bachbett, bis man zum Wandfuss queren kann. Der Einstieg der beiden Routen befindet sich an einem markanten, flachen, der eigentlichen Wand vorgelagerten Felsrücken.

Abstieg

Am besten über die Route "Blackbird" abseilen: Mit 55m Doppelseil kommt

man mit zwei Abseillängen zurück zum Einstieg, mit 70 m Einfachseil muss

man viermal abseilen.

Übernachtung oder Einkehr

Am Gasthof Breitlahner bekommt man die Parkgebühr beim Einkehren angerechnet, an der Klausenalm gibts Milch und Käse. 

Hinweise

In der letzten Seillänge befindet sich ein Rabennest. Die Vögel brüten dort bis ca. Ende Mai und verteidigen ihr Nest mit Klauen und Schnäbeln. Diese Route daher erst klettern, wenn die Vögel ausgeflogen sind.

Topo

Routenskizze der beiden Kletterrouten an der Rabenwand im Zemmgrund oberhalb der Klausenalm im Zillertal.

Topo der Kletterrouten Blackbird und Rabennest an der Rabenwand


© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung