Home » Bergliteratur » Buch

Kategorien: Sonstige Führer Afrika

Afrika Bergführer

Bergführer Afrika

Die höchsten Berge des schwarzen Kontinents

Titel: Bergführer Afrika

Autor: Hermann Kiendler

Verlag: Panico Alpinverlag

Umfang: 408 Seiten

Preis: 29,80 €

Für wen: Abenteurer und Trekker, die in den exotischen Bergregionen Afrikas unterwegs sein möchten sowie Touristen und Bergsteiger, die den Kilimandscharo besteigen wollen.

Wo: Online beim Panico-Alpinverlag

Rezension

Wer Bergsteigen mit Afrika verbindet, meint damit zu allererst und meist sogar ausschließlich den Kilimandscharo. Der höchste Berg des Kontinents ist nicht nur mit großem Abstand der bekannteste Gipfel, sondern auch der weitaus beliebteste. Auf den zugelassenen Aufstiegsrouten ziehen tagtäglich ganze Menschenkarawanen mit Touristen aus aller Welt zu seinem höchsten Punkt. Natürlich finden sich dazu in unzähligen Reiseführern gute Beschreibungen und zahlreiche Agenturen und Reiseveranstalter haben den Berg im Programm. Für Individualreisende ist der Gipfel ohnehin nicht zugänglich - zumindest ein einheimischer Führer muss dabei sein. Die Möglichkeiten, Variationen und Grenzen, sich seine Besteigung des Kili zu organisieren werden in diesem Buch perfekt beschrieben. Hilfreiche Insidertipps bieten die Chance für einen gelungenen Urlaub und die Warnung vor den zahlreichen Fallstricken können Schlimmeres verhindern. Die Gebirge Afrikas bestehen aber nicht nur aus dem Kilimandscharo. So bieten der Hohe Atlas und die großen Vulkanberge Ostafrika riesige, oft sehr ursprüngliche Landschaften die sich vom höchsten Berg des Kontinents auch durch ihre mehr oder weniger große Einsamkeit unterscheiden. Weitere Highlights in der Bergwelt des Kontinents sind der Mount Kenia und das Ruwenzori-Massiv - beide mit Gipfeln über 5000 m und daher ebenfalls noch relativ bekannte und öfter besuchte Ziele. Die Auswahl der beschriebenen Regionen beschränkt sich allerdings auf Gebirge mit Gipfeln über 4000 m. Landschaftlich interessante Regionen wie die Drakensberge in Südafrika, Madagaskar oder das Tibesti-Gebirge in der Sahara fallen damit durchs Raster und werden nicht erwähnt.

Hermann Kiendler hat eine gewaltige Fülle an Informationen über die beschriebenen Gebiete zusammengetragen. Neben den reinen bergsteigerisch interessanten Fakten zur Anreise und zur Besteigung der Gipfel werden darüberhinaus die geologischen Daten zur Entstehung der jeweiligen Gebirge, sowie die Erforschungs- und Erschließungsgeschichte bei den wichtigesten Bergen ausführlich erläutert. Alles was sonst noch erwähnenswert ist, von Flora und Fauna bis hin zu kulturellen Eigenheiten der einheimischen Völker fehlt natürlich nicht.s Dadurch wird dieses Buch ein unverzichtbarer Begleiter für alle Berg-Reisenden nach Afrika. Es handelt sich um einen Wanderführer und Reiseführer in einem, der wirklich alle notwendigen Informationen liefert und dazu noch sehr viel nicht unbedingt notwendiges, aber sehr interessantes zum Reiseziel erzählt.

Inhalt

  • Hoher Atlas
  • Äthiopien
    • Simiengebirge
    • Nördliches Hochland
    • Südliches Hochland
    • Bale-Gebirge
  • Mount Kamerun
  • Mount Elgon
  • Ruwenzori
    • Mount Stanley
    • Mount Speke
    • Mount Baker
    • Mount Emin
    • Mount Gessi
    • Mount Luigi di Savoia
    • Humphreys Group
    • The Portal Peaks
    • Rwatamagufa Group
    • Sonstige Gipfel
  • Mount Kenia
  • Virungavulkane
  • Kilimandjaro
  • Mount Meru

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung