Home » Bergliteratur » Buch

Kategorien: Kletterführer Klettern Schweizer Jura Bergell Zentralschweizerische Voralpen Schweizer Mittelland Freiburger Voralpen Appenzeller Alpen Glarner Alpen Nordschweiz Bern Graubünden Wallis Ostschweiz Westschweiz Zentralschweiz

Kletterführer "Best of Genuss", Band 3 - Schweiz

Kletterführer "Best of Genuss", Band 3 - Schweiz

Alpine Genussklettereien von 3 bis 7

Titel: Kletterführer Best of Genuss, Band 3 - Schweiz

Autor: Johanna Widmaier

Verlag: Panico-Alpinverlag

Seiten: 648

Preis: 29,80 €

Für wen: Für Kletterer die ihre ersten Klettererfahrungen bereits hinter sich haben und nun die Welt der Mehr-Seillängen-Routen kennenlernen wollen.

Wo: Online beim Panico-Verlag

Rezension

Die Schweiz hat ja vieles erfunden - unter anderem das Plaisirklettern. Da sich dahinter nichts anderes verbirgt als gemütliches Klettern mit - auch für alpin unerfahrene Kletterer - stressfreier Absicherung ist dieses Land natürlich prädestiniert für einen Auswahlführer "Genussklettern". Dass die Auswahl aus den besten Gebieten nicht leicht fällt wird bereits bereits beim Anblick der neusten Auflage von Johanna Widmaiers Best of Band 3 - Schweiz ersichtlich. Satte 640 Seiten mit mehr oder weniger dicht gebohrten Touren umfasst dieser Schmöker und enthält so Kletterziele für mehr als ein Kletterleben. Beim Vergleich mit dem dünnen Büchlein von Best of keepwild sollten sich die Hardliner der "Einbohrfraktion" vielleicht mal überlegen ob es notwendig ist immer noch weitere Klassiker einzubohren oder ob es inzwischen in der Schweiz nicht bereits genug Bohrhakentouren gibt. Die Auswahl der Gebiet und Routen ist sehr breit gefächert und es dürfte für fast jeden etwas dabei sein. Vom Jura bis ins Bergell und vom Wallis bis zum Alpstein hat Johanna die besten Routen dieses Stils im 3. bis 7. Schwierigkeitsgrad zusammengetragen und in gewohnter, anschaulicher und vollständiger Form beschrieben. Jedes Gebiet wird mit allgemeinen Informationen, einer Übersichtsskizze und aussagekräftigen Bildern vorgestellt. Danach geht es in die Einzelbeschreibung der jeweiligen Klettertouren. Dort findet sich einleitend ein Icon-Balken, der die wichtigsten Informationen grafisch darstellt. Anschließend folgen eine ausführliche Beschreibung der Randdaten und das übersichtliche Topo. Oftmals wird das ganz noch von Wandbildern mit eingezeichnetem Routenverlauf und mehr oder weniger gelungenen Kletterbildern ergänzt. Im Gegensatz zu Band 1 wurde auf die seillängenexakte Routenbeschreibung verzichtet, was bei der Fülle an Informationen sonst zur Explosion des Buches geführt hätte. Meist begnügt sich Johanna mit ihren ausdrucksstarken Topos und spart dadurch Platz. Verglichen mit Band 2 wurde hier deutlich konzentrierter Korrektur gelesen, wobei aber immer noch vereinzelte Tipp-, Rechtschreib- und Ausdrucksfehler auffallen. Fazit: Mit Ausnahme des letzten Kritikpunktes wieder ein gelungenes Werk in solider Panico-Machart, das jedem Kletterer, der gerne in gut abgesicherten und leicht verdaulichen Routen unterwegs ist wärmstens empfohlen werden kann. Für den Preis von 29,80 Euro erhält man 500 Seiten gefüllt mit einer großen Menge an Kletterrouten - für die vieeeel Urlaub notwendig ist.

Beschriebene Gebiete

  • Jura
  • Freiburger Alpen
  • Waadtländer Alpen
  • Wallis
  • Zentralschweiz
  • Alpstein
  • Glarner Alpen
  • Urner Alpen
  • Berner Alpen
  • Tessin
  • Bergell

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung