Home » Bergliteratur » Buch

Kategorien: Kletterführer Schwarzwald

Schwarzwald - Band Süd, Panico-Kletterführer

Schwarzwald - Band Süd, Panico-Kletterführer

Sportklettergebiete zwischen Waldshut-Tiengen und Freiburg

Titel: Kletterführer Schwarzwald - Band Süd

Autor: Panico-Alpinverlag (Hrsg.)

Verlag: Panico Alpinverlag. 2. Auflage 2014

Seiten: 344

Preis: 29,80 €

Für wen: Sportkletterer aus Südwestdeutschland oder Auswärtige, die die lohnendsten Klettergebiete zwischen Waldshut-Tiengen und Freiburg besuchen möchten

Wo: Online beim Panico-Alpinverlag

Rezension

Der Schwarzwald war lange Zeit ein weißer Fleck auf der Panico-Landkarte - und nicht nur dort. Die zahlreichen - oft kleinen - Klettergebiete und Felsen zwischen der Schweizer Grenze und Karlsruhe haben zwar nicht die Dichte und meist auch nicht die Klasse wie das schwäbische Klettermekka im Donautal und auf der Alb - jedoch stellen durchaus lohnende Ziele abseits der nicht immer soliden Kalkfelsen dar. Kein Wunder dass es dem Verlag ein Anliegen war hier endlich ein verlässliches Führerwerk zu präsentieren. Hinzu kommt noch, dass die Felsen ja fast vor der Haustür des Verlags zu finden sind, zumindest verglichen mit vielen Gebieten, die sonst in ihrem Katalog zu finden sind. Als Problem stellte sich heraus, dass anscheinend kein kompetenter Autor für das komplette Gebiet aufzutreiben war.

So hat nun der Verlag das ganze selbst in die Hand genommen und in mühsamer Kleinarbeit und intensiver Zusammenarbeit mit den vielen Hausmeistern der einzelnen Gebiete ein zweibändiges Werk publiziert, das die meisten lohnenden Felsen des Schwarzwaldes umfasst. Der Band Nord umfasst den nördlichen Teil, dieser beschreibt die Klettergebiete im Süden. So beliebte Ziele wie der Kandelfels und die Gfällfelsen in der Region Freiburg, der Todtnauer Klettergarten im Hochschwarzwald, Wasserschlossfluh und Erikafels bei Albbruck, die eindrucksvolle Tannholzwand im Schlüchttal oder die Teufelsfelsen bei Triberg ziehen regelmäßig viele Kletterfreunde aus allen Richtungen an. Die Recherchequalität ist gewohnt hoch und durch die emsige Mitarbeit der wichtigsten Locals sollten die Informationen auch eine maximale Verlässlichkeit aufweisen. Ansonsten erscheint das Buch in der inzwischen gewohnten und bewährten Panico-Aufmachung und sollte damit das Standardwerk für die enthaltenen Gebiete werden.

Beschriebene Gebiete

Freiburger Gebiete

  • Kostgfäll
  • Kandelfelsen
  • Scheibenfels (Zastler)
  • Gfällfelsen (Räuberfelsen)
  • Harzlochfelsen
  • Altvogelbachfelsen (Blauen)

Hochschwarzwald

  • Felsele
  • Felsen an der Adlerschanze
  • Todtnauer Klettergarten
  • Windbergfelsen (St.Blasien)
  • Rothaus Turm

Albtal

  • Erikafels
  • Wasserschlossfluh
  • Brückenfels

Schlüchttal

  • Hagenbuchfels
  • Falkenstein
  • Vesperklotz
  • Spächtturm
  • Chrüzfelsenfluh
  • Tannholzwand
  • Allmuter Grat
  • Schwedenfels

Triberger Gebiete

  • Windeckfelsen
  • Hornberger Platte
  • Teufelsfelsen
  • Heidenstein

Schramberger Gebiete

  • Lauterbacher Felsen (Raben- & Kreuzfels)
  • Ruine Falkenstein
  • Mühlefels

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung