Home » Bergtouren » Expeditionen » Georgien » Borjomi

Der Borjomi Karagauli Nationalpark

Ein Nationalparkranger führt sein Pferd
Ein Nationalparkranger führt sein Pferd

Der Borjomi Kharagauli Nationalpark ist der erste im Kaukasus der nach internationalen Standards als solcher anerkannt wurde. Er liegt westlich der Hauptstadt T'bilisi und östlich der am Schwarzen Meer gelegenen Stadt Batumi. Gegründet wurde er 1995 und offiziell 2001 eröffnet. Mit seiner 76.000 Hektar großen Fläche bedeckt er ca. 1 % des Staatsgrundes von Georgien und ist damit einer der größten Parks in Europa.

Der Borjomi-Karagauli-Nationalpark
Der Borjomi-Karagauli-Nationalpark

Man findet dort wunderbare Bergwälder in ursprünglichem Zustand mit einer umfassenden Artenvielfalt von Fauna und Flora. Im Borjomi-Kharagauli Nationalpark sind nach wie vor Bären, Luchse, Steinadler, Wölfe usw. heimisch - überdies ist eine vielfältige Pflanzenwelt an der Grenze von Europa und Asien vorzufinden.

Der Nationalpark eignet sich ausgezeichnet für Wanderungen und mehrtägige Trekkingtouren. Übernachtet wird dabei im Zelt oder an den Nationalpark-Sheltern, kleine Selbstversorgerhütten mit Wasser und Kochmöglichkeit.

Wichtig für diesen Park und die Umgebung ist eine Infrastruktur, die derzeit mit einem vom WWF und der Deutschen Bundesregierung finanzierten Projekt ausgebaut wird. Die Jugendexpedition unterstützte hierbei den Ausbau des Wanderwegenetzes. Ein entscheidender Punkt für die Entwicklung des Parks ist eine zielgerichtete Öffentlichkeitsarbeit. Ein Ziel unserer Expedition war unter anderem auch, den Nationalpark in Deutschland publik zu machen.

© Markus Stadler 1999 - 2018 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung