Home » Klettern

Kategorien: Klettergebiet Bayerische Alpen Bayerische Voralpen

Demmelspitze - Klettern oberhalb Lenggries

An der Demmelspitze und den unterhalb befindlichen Felsen existieren einig lohnende Klettermöglichkeiten die wenig besucht werden.

Klettern an der Demmelspitze

Sportkletterfelsen unterhalb des gesperrten Gipfelbereichs

Die Demmelspitze ist ein kleiner Felsturm in der Ostflanke des Brauneck, der aufgrund seiner charakteristischen Form von einigen Lokalpatrioten gerne das „Matterhorn von Lenggries“ genannt wird. Leider ist aber das Isartaler Hörnli vom Zerfall bedroht. Wegen der Angst vor Felsstürzen wurde die Demmelspitze von der Gemeinde Lenggries bis auf weiteres gesperrt. Allerdings liegen ein Stück nördlich des Gipfels im Wald teils haushohe Felsblöcke, an denen zahlreiche Klettermöglichkeiten zu finden sind. Diese sind von der Felssturzgefahr nicht betroffen. Die Routen befinden sich in einem schattigen Wald und lohnen vor allem an heißen Tagen einen Besuch. Aufgrund des steilen und relativ langen Zustiegs sind hier aber nur wenige Leute anzutreffen, obwohl das Gesamtpaket eines sommerlichen Klettertages in idyllischer Lage mit einigen durchaus interessanten Wegen und anschließender Einkehr auf der Reiseralm nicht zu den schlechtesten gehört.

Anfahrt

Von Bad Tölz nach Lenggries und der Aussschilderung zur Brauneck Bergbahn folgen, großer kostenloser Parkplatz.

Zugang

Vom Parkplatz folgt man rechts der Bergbahn dem ausgeschilderten Wanderweg zur Reiseralm (25–30 Min.; Links der Bahn gibts auch eine Forststraße die dorthin führt und mit MTB befahren werden kann). Links der Alm auf der Straße wenige Meter hinab zur Kehre und dem Forstweg nach rechts aufwärts über den Bach folgen. Nach zwei Min. wird der steile Weg nach einer Rechtskurve flacher und es zweigt links aufwärts ein verwachsener Ziehweg ab. Ihm folgt man zu einer Rechtskurve. Wenige Meter oberhalb zweigt links ein schmaler, unmarkierter Steig ab. Dieser kreuzt erst einen weiteren Ziehweg und dann die Seilbahntrasse. Kurz darauf steht man vor dem Sektor „Däumling“ (15–20 Min. von der Reiseralm, bzw. 40–50 Min. vom Parkplatz).

Kletterrouten

An mehreren Felsformationen finden sich insgesamt etwa 40 Routen von 10–30 Metern Länge in fast allen Schwierigkeitsgraden. Nur die ganz schweren Sachen sind momentan noch Projekte.

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung