Home » Klettern

Kategorien: Klettergebiet Bayerische Alpen Bayern

Kletterhallen im Landkeis Rosenheim

Kletterhallen rund um Rosenheim. Übersicht über die künstlichen Kletteranlagen, Boulderhallen und Outdoor-Kunstwände im Umkreis.

Künstliche Kletteranlagen im Raum Rosenheim

Für das Klettern in Rosenheim und Umgebung stehen zahlreiche künstliche Kletteranlagen - Kletterhallen, Boulderhallen oder Outdoor-Kunstwände - zur Verfügung. Derzeit gibt es zwei große Kletter- und Boulderhallen in Stephanskirchen und Bad Aibling, sowie jeweils eine große Boulderhalle und kleine Vereinskletterhalle der Alpenvereinssektion Rosenheim im Westen der Stadt Rosenheim. Eine weitere, eher kleinere Kletterhalle der DAV-Sektion Prien gibt es in Bernau am Chiemsee.

Kletterhalle Rosenheim

Die Kletterhalle Rosenheim in Stephanskirchen
Die Kletterhalle Rosenheim in Stephanskirchen

Diese große Kletterhalle nennt sich "Kletterhalle Rosenheim" liegt aber in der Nachbargemeinde Stephanskirchen und zwar direkt neben der Landlmühle im  Ortsteil Ziegelberg. Es handelt sich um eine private Halle, die von den beiden Eigentümern Thomas Janko und Bruno Vacka betrieben wird. Ermäßigung erhalten Mitglieder der DAV-Sektion Rosenheim mit der "Klettercard" (Plus-Mitgliedschaft). Die Halle wurde am 24.11.2007 eröffnet und bietet auf über 1500 qm Kletterfläche Routen für jeden Schwierigkeitsbereich und jeden Geschmack, indoor wie outdoor.  Die angrenzende Boulderhalle wurde am 2.2.2013 eröffnet und ursprünglich von Flo Schiffer gebaut und betrieben, sie wurde inzwischen aber von Bruno und Tom übernommen. Nähere Infos zur Halle findet Ihr auf der Homepage der Kletterhalle Rosenheim.

Basislager Bad Aibling

Die Boulderhalle im Basislager
Die Boulderhalle im Basislager

Die neue große Kletter- und Boulderhalle heißt "Basislager" und liegt im westlichen Landkreis Rosenheim auf dem ehemaligen Kasernengelände von Bad Aibling. Die Kletterhalle wurde als erste Inklusionskletterhalle Deutschlands konzipiert und gebaut und wird seit Jahresende 2022 als Inklusionsbetrieb geführt. Gebaut wurde sie von der DAV-Sektion Stützpunkt Inntal e.V. und betrieben wird sie von der eigens für den Kletterhallenbetrieb gegründeten Basislager gGmbH. In der 17 m hohen Haupthalle sowie in der abgegtrennten Schulungshalle kommen Seilkletterer auf etwa 1300 qm Kletterfläche auf ihre Kosten. Die Boulderhalle im 3. Stock ermöglicht auf etwa 580 qm Boulderfläche das Klettern und Trainieren in Absprunghöhe. Ein Außenboulderbereich soll im Jahr 2023 noch hinzukommen. Informationen und Neuigkeiten gibt es auf der Website vom Basislager Bad Aibling.

DAV-Kletterhalle in der Rosenheim-Fürstätt

Kletterhalle Fürstätt während eines Boulderwettkampfs
Kletterhalle Fürstätt während eines Boulderwettkampfs

Die traditionsreichere Halle steht in der Pürstlingstraße im Rosenheimer Westen, zwischen den beiden Ortsteilen Fürstätt und Egarten im Bereich des Sportbund-Geländes. Die Kletterhalle ist ein Teil des Gebäudes in dem auch die Tennishalle untergebracht ist und bietet auf ca. 230 qm und bis zu 8,50 m Höhe ebenso für jeden Schwierigkeitsbereich etwas. Die Halle ist deutlich niedriger und kleiner als die beiden anderen Kletterhallen und daher besonders für Ausbildungs- und Kurszwecke geeignet. Darüberhinaus hat sie eine große Boulderfläche (innen und outdoor) und eignet sich daher gut fürs Bouldertraininig. Diese Halle wurde von der DAV-Sektion Rosenheim und dem Bergbund Rosenheim 1996 erbaut und war bis 2017 an die Montagne-Sport GmbH verpachtet, die den Betrieb übernommen hatte. Nach Beendigung des Pachtvertrags wurde die Halle 2018 saniert. Seit Mai 2019 steht sie jetzt für Vereinsveranstaltungen und Gruppen nach Vorausbuchung zur Verfügung. Preise, Belegungsplan und Buchungsmöglichkeiten finden sich auf der Website der DAV-Sektion Rosenheim.

Kletterhalle Bernau

Kletterhalle Bernau
Kletterhalle Bernau

Die Sektionskletterhalle der DAV-Sektion Prien auf dem Gelände des Bernauer Tenniszentrum gibt es bereits seit 1998. Sie ist etwas größer als die Fürstätter Kletterhalle der DAV-Sektion Rosenheim und wird nach zwischenzeitlicher Verpachtung inzwischen wieder von der Sektion Prien in Eigenregie betrieben. Das hat dazu geführt, dass sie nicht mehr öffentlich, sondern nur noch für Gruppen zugänglich ist, die einen Schlüssel dafür haben. Informationen zu den Gruppenzeiten und den Ansprechpartnern finden sich auf der Website der DAV-Sektion Prien.

Stuntwerk Rosenheim

Große Boulderhalle im Westen von Rosenheim (Aicherpark), die auch die Zielgruppen "Parcour" und "Ninja Warrior" abdeckt. Die Halle wurde von Flo Schiffer gebaut, der bereits vorher die Boulderhalle am Ziegelberg und zusammen mit Udo Neumann das erste Stuntwerk in Köln realisiert hatte. Das Stuntwerk in Rosenheim wurde 2021 eröffnet.
Alle Infos zu Öffnungszeiten, Preisen und Trainingsmöglichkeiten gibt es auf der Website vom Stuntwerk Rosenheim.

Weitere Kletterhallen und künstliche Anlagen in der näheren Umgebung

Weitere Links zum Hallen- und Wettkampfklettern

© Markus Stadler 1999 - 2022 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox - Wissensplattform für Lawinensicherheit
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung