Home » Skitouren » Tourenplanung & Infos » Schneeverhältnisse

Langtauerer Hof im Skitourenparadies Langtauferer Tal, Südtirol

Skitourenbedingungen - Schneeverhältnisse

Hier gibts aktuelle Infos zur Schneelage für Skitouren. Der allgemeine Überblick wird normalerweise einmal wöchentlich (Donnerstag oder Freitag) erstellt, unterhalb findet ihr lokale Meldungen zu den Schneeverhältnissen.

Überblick über die Schneesituation (01.03.2024)

Wetterentwicklung in letzter Zeit

Ein extremer Februar, der hier in Rosenheim im Durchschnitt fast so warm war wie ein normaler April (!) hat den so gut gestarteten Skitourenwinter in tiefen und mittleren Lagen weitgehend vernichtet. In den Hochlagen oberhalb 1500 - 2000 m konnte sich aber die ordentliche bis sehr gute Schneedecke halten und mancherorts sogar noch etwas ausbauen. Vor dem letzten Wochenende hat ein Italientief im Süden und am Alpenhauptkamm viel Neuschnee gebracht - so fiel zum Beispiel in der Brennergegend 60-80 cm Neuschnee. Auch der Norden hat etwas davon abbekommen und für ein kurzzeitiges Aufflackern des hier bereits erloschenen Winters gesorgt. Die ganze Woche über herrschte dann Südströmung, die den Südstaulagen, vor allem westlich des Gardasees, oberhalb 1500 m nochmals ergiebigen Neuschnee brachte (> 1 m im Adamellogebiet). Nördlich des Alpenhauptkamms hingegen war es föhnig und warm.

Schneeverhältnisse

Die Hochlagen profitieren weiterhin vom schneereichen Frühwinter. Oberhalb etwa 2000 m haben wir eine Schneelage etwa entsprechend der langjährigen Mittelwerte für Mitte Februar, oberhalb 2500 m oft überdurchschnittlich. In Lagen unterhalb 2000 m ist die Schneehöhe inzwischen meist unterdurchschnittlich, allerdings sehr abhängig von der Lage und Exposition. In den Nordalpen haben wir ein leichtes West-Ost-Gefälle bei der Schneegrenze und je inneralpiner die Lage desto besser hat sich eine Altschneedecke halten können. So liegt in den geschützen Lagen der Ostalpen hinter den großen Kalkgebirgsstöcken der Altschnee teils immer noch bis in die Täler auf etwa 900-1000 m. Dagegen geht in den Regionen, die den warmen Westwinden ausgesetzt waren selbst schattseitig der Schnee erst oberhalb 1500 m los, Süd- und Westseiten sind bis zu den Gipfeln aper. Am Alpennordrand dürfte die Skitourensaison damit weitgehend vorbei sein. Selbst wenn es wieder schneien sollte dürfte sich der Schnee auf dem aperen Boden nicht lange halten. Aber sobald man etwas weiter in Richtung Alpenhauptkamm und in die Höhe kommt herrschen gute bis sehr gute Verhältnisse und dort könnte die Saison vielleicht auch länger dauern, wenn auf den katastrophal warmen Februar nicht ein ebenso extremer März folgt.

Seit zwei Wochen ist zudem der bisher eher schneearme Süden am Aufholen, Neuschnee gab es nicht nur von den Dolomiten bis zum Adamello, sondern besonders auch im Westen - im Tessin und Aostatal. Dort wird auch noch einges dazu kommen (siehe Ausblick)

Die Schneequalität ist sehr unterschiedlich. In tieferen Lagen hat die Wärme für Bruchharsch und Sulz gesorgt. Oberhalb etwa 1800 - 2000 m ist der Schnee im Schatten noch pulvrig, allerdings in vielen Regionen auch stark windbearbeitet oder gepresst. Tiefen Powder gibt es in den Hochlagen der Südalpen von der Pala bis ins Piemont. Die Lawinensituation ist regional sehr unterschiedlich. In den schneearmen Regionen am Nordalpenrand ist nicht mehr viel zu befürchten, außer mal einem Nassschnee- oder Gleitschneerutsch. In den Südstaulagen hingegen herrscht verbreitet erhebliche und am Wochenende vermutlich wieder große Lawinengefahr. Tagesaktuelle Informationen bieten die Lawinenlageberichte.

Ausblick

Die Südstaulage bleibt uns vorerst noch erhalten. Zum Wochenende kommt eine weitere Ladung feuchter Luft aus Südwesten und wird besonders dem Tessin und den südlichen Walliser Alpen ergiebigen Neuschnee bringen. So ist bis zum Montag zwischen Gran Paradiso und Simplonpass ab 1500 m verbreitet 1 m Neuschnee zu erwarten, in den hohen Lagen oberhalb 3000 m wohl sogar eher 2 Meter. Viel Neuschnee dürfte es auch im zentralen und südlichen Piemont, sowie im Tesin geben, wo in einigen Staulagen auch der Meter geknackt werden könnte und recht verbreitet mit 50-80 cm gerechnet werden darf (bei einer Schneefallgrenze von 1000 - 1200 m. Weiter nach Osten nehmen die Schneemengen dann deutlich ab. In den südlichen Dolomiten und vom Ortler bis zum Timmelsjoch können aber lokal auch nochmal 30-50 cm fallen, wobei allerdings die Schneefallgrenze ganz im Südosten auf über 1500 m ansteigen dürfte. Zur Wochenmitte könnte Strömung dann vorübergehend auf Nordost drehen und mit einem Kaltluftschub den Nord- und Zentralalpen wieder Neuschnee bringen.

Tourenbedingungen in der laufenden Saison

Frühlingshafte Temperaturen am Gipfel
25.12.2023 - Kategorien: Tourenverhältnisse Bayerische Alpen

Für einen Verdauungsspaziergang nach der Weihnachtsschlemmerei bin ich heute Mittag kurz auf den Großen Traithen gestiegen. Während in Rosenheim schönstes Frühlingswetter herrschte und von den 40 cm…


Die imposante Nordseite der Serles
20.12.2023 - Kategorien: Tourenverhältnisse Stubaier Alpen

Schneelage bis ins Tal im Stubaital [weiter...]


Traumhafte Querung übers Rossalmplateau
16.12.2023 - Kategorien: Tourenverhältnisse Chiemgauer Alpen

Traumhafte Bedingungen heute in den Chiemgauer Alpen [weiter...]


Bei der Abfahrt vom Pleißlingkeil braucht man ein gutes Auge, um Steine zu umfahren
11.12.2023 - Kategorien: Tourenverhältnisse Niedere Tauern

Super Schneelage im Salzburger Land [weiter...]


Wir stauben dem Talnebel entgegen
07.12.2023 - Kategorien: Tourenverhältnisse Kitzbüheler Alpen

Beste Bedingungen im oberen Teil, Talabfahrt ins Zillertal grenzwertig. [weiter...]


Ein Traumtag für eine Familienskitour
03.12.2023 - Kategorien: Tourenverhältnisse Bayerische Voralpen

Nach dem gestrigen ergiebigen Schneefall war heute ein traumhafter Wintertag in den Bayerischen Voralpen. [weiter...]


Mit etwas Gespür ließen sich schöne Abfahrtsmulden finden
30.11.2023 - Kategorien: Tourenverhältnisse Bayerische Voralpen

Für Ende November bereits eine sehr gute Schneelage im Sudelfeldgebiet [weiter...]


Pulverschnee am Dürnbachhorn
27.11.2023 - Kategorien: Tourenverhältnisse Chiemgauer Alpen

Genug Schnee für Skitouren am Hochfelln und am Dürnbachhorn [weiter...]


Blick zum Wendelstein und Wildalpjoch
27.11.2023 - Kategorien: Tourenverhältnisse Bayerische Voralpen

Ausreichende Schneemengen, aber im oberen Teil sehr vom Wind verblasen. [weiter...]


Die Piste ist nicht präpariert und wird aktuell noch nicht beschneit
26.11.2023 - Kategorien: Tourenverhältnisse Bayerische Voralpen

Frühwinterliche Pulverbedingungen überm Tegernsee [weiter...]


Aufstieg zur Lampsenspitze
05.11.2023 - Kategorien: Tourenverhältnisse Stubaier Alpen

Lukas Ruetz hat die Lampsenspitze von Praxmar aus getestet. [weiter...]


Schneestapfen auf Höhe des Spitzsteinhauses
04.11.2023 - Kategorien: Tourenverhältnisse Chiemgauer Alpen

Winterwanderung in den Chiemgauer Alpen [weiter...]


Ältere Beiträge

Alle älteren Schneeverhältnismeldungen und einen kurzen allgemeinen Überblick über den jeweiligen Winterverlauf gibts im Archiv.

© Markus Stadler 1999 - 2023 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox Safety Lab Snow
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung