Home » Skitouren » Tourenplanung & Infos » Schneeverhältnisse

Axamer Lizum, Widdersberg, Hoadl

21. 11. 2017 | Tourenverhältnisse Stubaier Alpen
von Markus

Windeinfluss, Neuschnee und Erwärmung in den nördlichen Stubaier Alpen.

Einen Termin in Innsbruck hab ich noch mit einer kurzen Skitour in der Axamer Lizum kombiniert, um die Anfahrt bestmöglich auszunutzen. Gestartet sind wir gegen Mittag am  - für einen Wochentag und das durchwachsene Wetter - trotzdem recht gut belegten Parkplatz bei +3 Grad und einigen Wolkenlücken.

Es geht dann erstmal an der Talstation der Standseilbahn vorbei, wo gerade mit schwerem Kran die Kabine aufgesetzt wird. Weiter im unteren Teil der Piste. Hier liegen ca. 2-3 cm Neuschnee obenauf, die in den Vormittagsstunden vom Regen durchnässt wurden. Die Regengrenze lag so ca. bei 1700 m. So bald wie möglich, verlassen wir die Piste nach links und steigen über den Latschenhang hinauf ins Lizumer Kar. Die Latschen sind schon überraschend gut verschneit und man bricht kaum mehr durch die Unterlage hindurch. Am oberen Ende des Hanges liegen gut 50 cm gesetzter Schnee mit 5-10 cm Pulverschneeauflage. Bis etwa 2000 m ist die Schneeoberfläche feucht, so dass die Felle zum Stollen neigen.

Der Aufstieg zum Widdersberg hat genügend Schnee, wenn auch die Schneequalität durch Wind und Erwärmung zum Abfahren nicht mehr überall optimal sein dürfte. Aufgrund der zunehmend schlechter werdenden Sicht entschließen wir uns, zur Piste zu wechseln und fahren über den Widdersbergsattel nach Westen ab. Leider ist der obere Teil ab dem Sattel abgeblasen und der Neuschnee verdeckt hier die Steine, so dass wir ein paar Bodenberührungen haben. Nach ca. 50 Hm gibts dann Unterlage aber im extrem im diffusen Licht stolpern wir hinab zum Speichersee und zur Piste. Wir steigen noch kurz im Schneefall hinauf zum Hoadl und fahren dann über die Piste ab zum Parkplatz.

Fazit: Widdersberg durchs Lizumer Kar ist bereits in gutem Zustand - Piste zum Hoadl natürlich ebenfalls und wird vermutlich demnächst in Betrieb gehen. Weniger gut sehen die Rinnen der Kalkkögel aus. Am ehesten noch Ampferstein, aber auch da sieht man viele Steine. Allgemein hatte der (Nord-Westwind) die letzen Tage ziemlich geblasen und einiges an Schnee umgelagert.

Vorbereitungen vor der Eröffnung des Skigebiets.

Vorbereitungen vor der Eröffnung des Skigebiets.

Bereits gute Unterlage beim Aufstieg ins Lizumer Kar

Bereits gute Unterlage beim Aufstieg ins Lizumer Kar

Widdersberg, Axamer Lizum

Die letzten Meter zum Widdersberg.

Blick zum Apferstein und zur Marchreisenspitze

Blick zum Apferstein und zur Marchreisenspitze

Abfahrt im unteren Teil der Skipiste.

Abfahrt im unteren Teil der Skipiste.

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung