Home » Skitouren » Tourenplanung & Infos » Schneeverhältnisse

Brünnsteinschanze - Sudelfeldgebiet

15. 01. 2021 | Tourenverhältnisse Bayerische Voralpen
von

Noch grenzwertig wenig Schnee, dafür lawinöse Verhältnisse.

Aufstieg vom Waldparkplatz am Tatzelwurm. Ca. 20 cm Neuschnee, kalt und pulvrig. Der Ziehweg durch den Wald ist noch recht steinig, in der Abfahrt vielleicht besser über die Forststraße. Auch der Hang an der Schoisseralm hat noch wenig Schnee, da der Neuschnee fast ohne Unterlage locker auf der buckligen und nicht steinfreien Wiese liegt. Ohne Grundberührung noch nicht fahrbar. In der Abfahrt haben wir ihn auf der Forsstraße umfahren. Die Forststraße hat insgesamt eine ordentliche Auflage und ist gut fahrbar. Oben an der Seelacheralm muss man aber auch am Ziehweg aufpassen, weil teils die Steine rausschauen, wo der Wind den Schnee abgetragen hat. Oberhalb der Seelacheralm stark windverblasen. In den Osthängen auf der rechten Seite viel Triebschnee und einige spontane Schneebretter. Die Westhänge zur Brünnsteinschanze sind sehr abgeblasen, hier liegt nur in einigen Mulden ausreichend Schnee, durch die man sich in der Abfahrt wieder herunter schwindeln kann. Ein paar Steinkontakte gab es trotzdem.

Fazit: Bräuchte erstmal etwas Wärme, damit sich die lockere Schneeauflage etwas setzt und man nicht mehr auf den Boden durchfällt - und danach eine weitere Portion Neuschnee...

Persönlicher CO2-Fußabdruck der Anreise: 5,46 kg

Wenig Schnee am Hang oberhalb der Schoisseralm

Wenig Schnee am Hang oberhalb der Schoisseralm

Gut fahrbare Forststraße zur Seelacheralm

Gut fahrbare Forststraße zur Seelacheralm

Bereits wieder Oberflächenreif - kein gutes Zeichen vor den nächsten Schneefällen

Bereits wieder Oberflächenreif - kein gutes Zeichen vor den nächsten Schneefällen

Windverblasene Bedingungen ab der Seelacher Alm

Windverblasene Bedingungen ab der Seelacher Alm

Spitzkehren im abgeblasenen Westhang der Brünnsteinschanze

Spitzkehren im abgeblasenen Westhang der Brünnsteinschanze

Die letzten Meter zum Gipfel

Die letzten Meter zum Gipfel

... wo seit 2020 ein neues Gipfelkreuz steht

... wo seit 2020 ein neues Gipfelkreuz steht

Im Hintergrund die Triebschneemulden durch die man so halbwegs vom Gipfel bis zum Ziehweg abfahren kann

Im Hintergrund die Triebschneemulden durch die man so halbwegs vom Gipfel bis zum Ziehweg abfahren kann

© Markus Stadler 1999 - 2020 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung