Home » Skitouren » Tourenplanung & Infos » Schneeverhältnisse

Schneelage Felbespitze im Pfitschertal

26. 03. 2017 | Tourenverhältnisse Zillertaler Alpen
von Markus

Sehr gute Frühjahrsverhältnisse an der Felbespitze

Gleich nach der Brücke beginnt der Schnee, allerdings nur Reste entlang eines Ziehwegs bis zur Steilstufe. Am Sommerweg nun mit Ski am Rucksack zum ersten Hütterl bei 1720 m. Ab hier durchgängig mit Ski - ungefähr entlang der Sommerwegstrasse durch den Wald zur Waldgrenze (teilweise brüchiger Harschdeckel). Nun auf gut gefrorenem Schnee bis zum Gipfelgrat. Harscheisen hatten wir zwischendurch dran, wären aber nicht nötig gewesen.

Rechts in der Südflanke noch ein kurzes Stück mit Ski, dann zu Fuß zum Gipfel. Eine kurze apere Stelle in den steilen Grasschrofen ist etwas heikel, hier sind Steigeisen von Vorteil. Vorsicht auf die Wächte am Gipfelgrat.

Abfahrt gegen 12 Uhr, Südhang firnig, Nordhang von der Scharte anfangs noch hart, dann ab dem flacheren Teil guter Firn, im Steilhang sogar noch etwas oberflächlicher Pulverschnee auf harter Unterlage. Firn bis zur Waldgrenze, dann Sumpschnee. Tragezeit im Abstieg 20 Minuten, im Flachstück ganz unten konnte man sogar wieder im "Schneepuzzle-Style" bis zum Talboden hinabrutschen.

Aufstieg im Mittelteil zur Felbespitze.

Aufstieg im Mittelteil zur Felbespitze.

Aufstieg zur Felbespitze

Die Sonne kommt über den Grat.

Der Steilhang zum Grat.

Der Steilhang zum Grat.

Kurze heikle Stelle am Gipfelanstieg.

Kurze heikle Stelle am Gipfelanstieg.

Die letzten Firnschwünge bevor es in den Wald geht.

Die letzten Firnschwünge bevor es in den Wald geht.

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung