Home » Skitouren » Tourenplanung & Infos » Schneeverhältnisse

Schneeverhältnisse Graubünden - Region Davos, Bergün, Savognin

25. 03. 2012 | Tourenverhältnisse Plessuralpen
von Markus Stadler

Skitouren bei besten Bedingungen mit Ausgangspunkt Alvaneu im Albulatal

Am 19.3. fielen in der Region ca. 30 - 50 cm Neuschnee. Dieser lag vor allem schattseitig auf einer ungünstig aufgebauten Altschneeoberfläche, so dass zahlreiche spontane Schneebretter abgingen und auch die ersten 2 - 3 Tage nach dem Neuschneefall im Sektor Nord noch Vorsicht angebracht war. Südseitig wandelte sich der Neuschnee bis Freitag wieder komplett zu Firn um. Die Touren im Einzelnen: Cuolm da Laatsch - Bergün (Montag 19.3.):
40 - 50 cm Pulverschnee, der sich aber durch Strahlungseinfluss bis Mittag in schweren Pappschnee umwandelte. Anstrengende Spurarbeit im Aufstieg und in der Abfahrt. In den Südhängen zum Teil keine Unterlage, da diese vorher wohl in Form von Gleitschneelawinen abgegangen war. Krachenhorn von Monstein (Dienstag 20.3.):
30-40 cm Pulverschnee, der in südseitigen Expositionen bereits etwas gesetzt hatte, durch die klare Strahlungsnacht aber wieder komplett abgetrocknet ist und am Morgen schön locker war. Schattseitig noch sehr tief und gelegentliche Setzungsgeräusche. Am Nordkamm dazu Windverfrachtungen durch den SW-Wind. In der Steilstufe im Nordhang haben wir daher abgebrochen. Abfahrt in super Pulverschnee bis Oberalp, dort südseitig bereits Pappschnee - auf der linken Talseite aber noch bis 13 Uhr Pulver. Bester Pulver zu Wochenanfang am Krachenhorn
Bester Pulver zu Wochenanfang am Krachenhorn Piz Scalotta von Bivio (Mittwoch 21.3.):
Schattseitig schöner Pulverschnee von 30 - 40 cm, im Gipfelnähe aber viele verschneite Steine. Bei der Abfahrt auf den unteren 400 Höhenmeter zunehmend pappiger. Piz Toissa von Salouf (Donnerstag 22.3.): Aufstieg entlang der nicht geräumten und komplett schneebedeckten Fahrstraße von Salouf. Etwas länger, abfahrtstechnisch aber wohl schöner wäre der Aufstieg von Mon gewesen. Schattseitig 30 cm Pulverschnee, der aber oberhalb der Waldgrenze insbesondere im Bereich der Furcletta stark windverblasen war. Auf den flachen Hängen oberhalb Munter war der Neuschnee zu ca. 10 cm tiefen Sulzschnee zusammengeschmolzen, der zwar etwas gebremst hat, sich aber gut fahren ließ. Im steilen Südhang des Toissa war der Neuschnee im SW-Rücken teilweise abgeblasen, so dass die drunterliegende Altschneedecke schön auffirnen konnte. Pulver und Sulzschnee am Piz Toissa
Pulver und Sulzschnee am Piz Toissa Aroser Rothorn von Alvaneu (Freitag 23.3.): An der ersten Kehre 5 Min. oberhalb von Alvaneu kann man die Ski anschnallen, von dort mit zwei kurzen Unterbrechnungen durchgehende Schneedecke zur Maiensäss Aclas Dafora. Über die Furcletta und den Südhang aufs Rothorn. Abfahrt um 11 Uhr vom Gipfel - Südhangost 10 cm tiefer Pappschnee/Sulz, bzw. noch nicht vollständig umgewandelter Neuschnee vom Montag, unterhalb 2600 m dann schon idealer Firn. Nordhang der Furcletta noch Pulver. Abfahrt von der Furcletta um 12 Uhr bei idealem Firn bis zur Waldgrenze. Ab hier bremsender, 5 cm tiefer Sulzschnee. Bockhart gefrorene Harschdecke frühmorgens
Bockhart gefrorene Harschdecke frühmorgens Skigipfel (2701 m) oberhalb der Aclas Dafora (Samstag 24.4.): Aufstieg von Alvaneu über Alpe und rechts über die Fahrstraße durch den Waldgürtel. Über die weiten Südhänge und zuletzt steil auf den Gipfel. Abfahrt bis zur Waldgrenze perfekter Firn. Dann durch ebenfalls firnige Waldschneise zur Alm und die flachen Almwiesen zur Fahrstraße. Mit 3 x kurz Abschnallen noch bis fast zum Ortsrand abgefahren. Pizza Naira von Alvaneu (Sonntag 25.5.): Trotz bewölkter Nacht perfekt durchgefrorene Schneedecke. Vormittags Sonne-Wolken-Mix, der ein zu frühes Auffirnen verhindert. Über Nacht aber oberhalb 2000 m 2 - 3 cm Neuschnee aus den Quellwolken. Aufstieg über Ostrinne bis zum Südgrat des Pizza Naira - im steilen Nordhang noch Pulver, in den Ost-Nord-Ost-Hängen Bruchharsch, sonst tragfähiger Harschdeckel. Gipfelgrat zum teil tiefes Gestapfe mit einigen brüchigen Felskletterstellen. Abfahrt um 10.30 Uhr auf dem harten Deckel mit Pulver, bzw. teilweise leicht aufgefirnt. Unterhalb 2000 m dann 1 - 3 cm Butterfirn!. Bester Firn unterhalb des Pizza Naira (links im Hintergrund)
Bester Firn unterhalb des Pizza Naira (links im Hintergrund)

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung