Home » Skitouren » Tourenbeschreibungen

Track DownloadPDF Download

Skitour Bayerische Voralpen - Großer Traithen (1852 m)

Großer Traithen von der Rosengasse

Schwierigkeit InfosGesamteindruck
2 / ZS
HöhenmeterGehzeit Infos
850 m2 h
ExpositionLawinengefahr Infos
Nord
Beliebtheit
Skiführer Bayerische Alpen - Panico Skitourenführer
Der lange Grat zum Traithen vom Steilner Joch Die letzten Meter zum Gipfel. Rechts im Hintergrund der Wendelstein Dick verreiftes Gipfelkreuz am Traithen

Vielfältiger Skiberg für Fortgeschrittene überm Sudelfeld

Der Große Traithen gehört zu den anspruchsvolleren Skibergen rund um das Sudelfeld. In Sichtweite des Skigebiets ist dieser 1852 m hohe Latschengipfel mit der steilen Nordflanke einer der beliebtesten Hausberge der fortgeschritteneren Tourengeher aus dem Rosenheimer Raum. Wirklich schwierig ist der Normalanstieg über das Steilner Joch und den Ostgrat mit anschliessender Abfahrt über den sog. Stopselzieher zwar nicht, einige steile Passagen müssen jedoch bewältigt werden.

Anfahrt

Von Brannenburg oder Oberaudorf zum Sudelfeld. Vor der ersten Kehre zweigt links die schmale, steile Straße zum Ghs. Rosengasse ab (nach Schneefall oft schneeglatt).

Ausgangspunkt

Parkplatz beim Gasthaus Rosengasse am Sudelfeld. Parkgebühr, die beim Einkehren an der Rosengasse verrechnet wird.

Routenverlauf

Von der Rosengasse nach Süden über den kurzen freien Hang bis zu einem Fahrweg, der nach links hinauf zur Rosengassenalm führt. Nun links über eine kurze Stufe hinauf auf eine Terasse und auf dieser nach Süden bis zum Waldrand. Einen steilen Hang (gut 35 °) links hinauf, bis man nach rechts durch etwas flachere Waldlichtungen auf den Gratrücken aufsteigen kann (Skitourenmarkierungen). Am Grat am besten vor dem letzten Buckel links leicht abwärts in die Karmulde unterhalb des Steilner Jochs und problemlos hinauf zum Sattel. Nun über den latschenbewachsenen Rücken in Richtung Steilner Joch aufsteigen, bis man ca. 100 Hm unterhalb des Gipfels nach rechts (Ziel ist ein markanter Felsen) zum Sattel am Grat queren kann. Von hier ohne Orientierungsschwierigkeiten am Grat entlang zum Gipfel des Gr. Traithen.

Abfahrt

Für die Abfahrt vom Gipfel gibt es mehrere Möglichkeiten - die diversen Nordabfahrten sind alle steil und sollten neben sicheren Verhältnissen auch eine gewisse Ortskenntnis voraussetzen (vor allem wenn noch keine Spuren drin sind), da einige Felsabbrüche zu umfahren sind. Ohne Probleme hingegen ist die Abfahrt über die NW-Flanke, die aber anfangs ein wenig Überblick erfordert, um die beste Kombination der diversen Latschengassen zu erwischen. Vom Sattel zwischen Gr. und Kleinen Traithen quert man rechts vom Grat leicht abwärts nach Norden bis zu einer Einschartung - hier direkt nach Norden hinab zu einer engen, steilen (kurz ca. 40°) Rinne - die bald in einen breiten Hang übergeht. Im unteren Teil wird er durch ein kurzes Flachstück unterbrochen - hier sollte man sich in Rücksicht auf die rechts wohnenden Birkhühner deutlich links halten. Anschliessend erreicht man bereits das Variantengelände des Skigebiets und hält sich immer rechts hinab zur Rosengasse.

Varianten

Es bieten sich mehrer Optionen für kleine oder größere Fleißaufgaben an. Sehr empfehlenswert ist die Abfahrt nach Südenosten bei Firn (oder nach Neuschnee bei frischem Pulverschnee). Die Abfahrt startet nicht am Gipfel, sondern am Unterberger Joch. Bei hoher Schneelage ist auch die steile Südrinne westlich davon eine lohnende Option. Man kann jeweils ca. 400 - 500 Hm abfahren und steigt danach wieder auf. Fährt man den Südosthang ab (zur ehem. Unternbergalm), kann man auch am Ziehweg nach Osten durch den Wald zur Steilenalm queren und wieder leicht ansteigend weiter die Himmelmoosalm erreichen. Von dort bestehen Anschlussmöglichkeiten zum Brünnstein via Südflanke oder über den Durchstieg zur Brünnsteinschanze. Für Konditionsstarke eröffnen sich so mehrere Möglichkeiten für Rundtouren (am besten parkt man dann aber am Waldparkplatz Tatzelwurm, um nicht nochmal zur Rosengasse aufsteigen zu müssen).

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung