Home » Skitouren » Tourenbeschreibungen

Track DownloadPDF Download

Skitour Ammergauer Alpen - Kleines Pfuitjöchle (2135 m)

Kleines Pfuitjöchl von Lähn

Schwierigkeit InfosGesamteindruck
1-2 / WS
HöhenmeterGehzeit Infos
1030 m3 h
ExpositionLawinengefahr Infos
Süd
Beliebtheit
Rother Skitourenführer Bayerische Alpen
Wintermärchen im Aufstieg zum Pfuitjöchl.

Kein Flachstück, kaum Wald, kein Talhatscher – Abfahrtsgenuss vom Allerfeinsten

Die zwischen Plansee und Lermoos aufragende südlichste Berggruppe um Daniel und Plattberg bietet manchen sonnigen Skianstieg. Einsamkeitsliebhaber finden am Pitzenegg eine stille Tour, adrenalinsüchtige Steilhangfetischisten»stürzen« sich am Daniel in die Tiefe, und die Abfahrtsgenießer gemäßigter Gangart erwartet am Kleinen Pfuitjöchl die Erfüllung ihrer Wünsche: Kein Flachstück hemmt die zügige und nahezu waldfreie Abfahrt.

Anfahrt

Ausgangsort ist Lähn, 1110 m, an der Verbindungsstraße Lermoos – Reutte. Bahnverbindungen nach Reutte und Garmisch.

Ausgangspunkt

Start ist direkt am Bahnhof, bei Anreise mit PKW kann man hier auch parken.

Routenverlauf

Der Anstieg ist alles andere als kompliziert: Am Bahnhof Lähn quert man jenseits der Gleise einen flachen Wiesenboden und ersteigt den markanten Rücken nordwestlich des Bahnhofs. Diesem bleibt man im großen und ganzen während des gesamten Aufstieges treu. Kleinräumige Waldparzellen geschickt umgehend, gewinnt man zügig an Höhe. Einzig eine etwas schmälere Stelle des Kammes zwingt zu rechtsseitigem Ausweichen in eine sehr steile Lichtung. Oberhalb der Waldgrenze wandert man über freie Böden und zum Schluss wieder auf dem Rücken zum unscheinbaren Mugel des Kleinen Pfuitjöchls hinauf, das sich links eines Schärtchens erhebt.

Abfahrt

Die Abfahrt folgt der Aufstiegsspur über den Rücken hinab nach Lähn.

Varianten

Gratübergang zum Plattberg(+½ Std.); von dort bei absolut sicheren Verhältnissen direkte Abfahrt über die steilen Gipfelhänge in den Tobel unterhalb des Gipfels und auf Forststraße nach links zurück zur Aufstiegsroute möglich. Auf den weiten Böden oberhalb der Waldgrenze rechts haltend auch zum Großen Pfuitjöchl.

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung