Home » Skitouren » Tourenbeschreibungen

Track DownloadPDF Download

Skitour Gardaseeberge - Costabella (2072 m)

Monte Costabella am Monte Baldo

Schwierigkeit InfosGesamteindruck
1-2 / WS
HöhenmeterGehzeit Infos
1000 m3 h
ExpositionLawinengefahr Infos
SW
Beliebtheit
Mediteranes Gestrüpp säumt die Spur Aufstieg zum Rifigio Chierego Skitouren über dem Gardasee Kurz vor dem Gipfel - im Hintergrund der Lago di Garda und die Poebene

Mediterrane Skitour 2000 m über dem Gardasee

Der südliche Teil des Gardasees wird durch eine sehr mediterranes Klima und dazu passende Vegetation charakterisiert. So startet man bei dieser ungewöhnlichen Skitour auch über Felder mit verstreuten Dornenbüschen und Wacholderstauden, bevor Laubwälder wieder etwas gewohntere Umgebung bieten. Darüberhinaus wartet ein herrlicher Tiefblick auf den südlichen Gardasee und auf die Poebene und eine nette kleine, bewirtschaftetet Hütte kurz unter dem Gipfel.

Anfahrt

Ausgangspunkt: Der kleine Ort Prada in der Gemeinde San Zeno di Montagne. Hierher kommt man von Norden ab Castelletto di Brenzone über die östliche Uferstraße des Gardasees oder von Süden von Garda oder Caprino Veronese.

Ausgangspunkt

Parkplatz an der Talstation des Korbliftes von Prada (1005 m).

Routenverlauf

Links an der Talstation vorbei einem Sträßchen folgend, dann über Wiesen und mit südlichem Buschwerk bestückte Hänge aufwärts anfangs links, dann rechts der Lifttrasse (evtl. etwas präparierte Piste). Kurz unter der Mittelstation des Lifts hält man sich stark links und quert aufwärts zu zwei verfallenen Almen. Nun entweder nach rechts hinauf zum Rifugio Chierego oder noch weiter links direkt über den breiten Gipfelhang hinauf zum höchsten Punkt. Die meisten Tourengeher begnügen sich mit diesem Gipfel, wer noch weitermöchte zum Monte Baldo, der hat mehrere Möglichkeiten, die aber alle mit Gegenanstiegen verbunden sind. Unmittelbar dem Grat folgend ist mit Ski wenig lohnend, meist wird nach Südwesten in einen Kessel abgefahren und von dort über einen mäßig steilen Westrücken aufgestiegen.

Abfahrt

In dem kilometerbreiten Osthang gibts viele Abfahrtsmöglichkeiten, im unteren Teil folgt man dem Anstiegsweg.

© Markus Stadler 1999 - 2018 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung