Home » Skitouren » Tourenbeschreibungen

Track DownloadPDF Download

Skitour Karwendelgebirge - Schönalmjoch (1986 m)

Schönalmjoch von Hinterriß

Schwierigkeit InfosGesamteindruck
1-2 / L+
HöhenmeterGehzeit Infos
1080 m3 h
ExpositionLawinengefahr Infos
Süd, West
Beliebtheit
Rother Skitourenführer Bayerische Alpen
Blick auf den Gipfelhang des Schönalmjoch. Foto: Robert Demmel

Wald und Wiesenskitour in den Karwendel-Vorbergen über Hinterriß

Zugegeben, zu den absoluten Parade-Skitouren im Karwendel zählt das Schönalmjoch nicht gerade. Doch wer an Juifen oder Schafreuter an einem schönen Wochenendtag schon das Schlangestehen übte, der wird sich gerne einmal in die relative Einsamkeit namenloser Nachbargipfel verziehen wollen. Dabei braucht das Schönalmjoch einen Vergleich mit den eingeführten Skibergen gar nicht zu scheuen: Die Abfahrt über 1000 Höhenmeter entlang der Aufstiegsspur verläuft über den Gipfelkamm und die freie Schneise am Rücken Altkot. Danach benutzt man die Forststraße. Und ganz oben wartet das Sahnehäubchen des Schönalmjochs. Hat man beim Anstieg noch den oft verblasenen Westkamm benützt, versprechen die wunderbar freien Südwesthänge unter dem Gipfel (siehe Bild) einen Abfahrtsspaß der besonderen Art.

Ortovox

Anfahrt

Das Dörfchen Hinterriß im Karwendel liegt auf österreichischem Boden, kann aber ausschließlich über Deutschland angefahren werden. Von Bad Tölz fährt man zum Sylvensteinspeicher und weiter nach Vorderriß, wo links die Straße in die Eng abzweigt, die direkt nach Hinteriß führt.

Ausgangspunkt

Brücke über den Rißbach vor dem Ortseingang von Hinterriß (920 m).

Routenverlauf

An der Brücke kurz vor Hinterriß zieht man auf einem breiten Forstweg oberhalb des Jagdschlosses hinein in den lichten Hochwald. In mehreren Serpentinen, zwei ausgeprägte Gräben querend, bleibt man der Forststraße immer treu. Auf etwa 1400 Metern Höhe umrundet die Forststraße einen sehr markanten Bergrücken (auf der Karte mit Altkot bezeichnet). Man bleibt auf dem Forstweg und durchquert den tief eingeschnittenen Kapellengraben. Jenseits zweigt die Route auf dem Rücken Altkot in eine Schneise ab, die auf Intitiative von OeAV, DAV und Alpenpark Karwendel von den Österreichischen Bundesforsten speziell für Tourengeher angelegt wurde (Schutzwald-Aufforstungsgebiet!), und erreicht über diese den sanften Gipfelrücken des Schönalmjochs. Oben angelangt, sitzt man auf einem Logenplatz vor dem großartigen Amphitheater der hohen Karwendelberge,während sich die Skifahrerschar drüben am Schafreuter nur so drängt.

Abfahrt

Die Abfahrt folgt dem Anstiegsweg – allerdings keinesfalls ohne einen Abstecher in den genialen südwestlichen Gipfelhang.

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung