Home » Klettern » Alpinklettern » Bayrische Voralpen und Chiemgauer Alpen » »

Kletterrouten Chiemgauer Alpen » Spitzstein » Ostwand

Gaache Wurzn

Bewertung Ernsthaftigkeit Infos
8+ /A0E1+
KletterzeitKletterlänge
3 h160 m
WandhöheExposition
110 mO
Beliebtheit
Bayerische Alpen Band 2: Kletterführer Out of Rosenheim und Kufstein
Spitzstein Ostwand mit der Kletterroute Gaache Wurzn

Foto der Spitzstein-Ostwand mit der Kletterroute "Gaache Wurzn".

Routencharakter

Gut eingerichtete alpine Sportkletterroute in eindrucksvoll kompakter Wand mit bequemem Zu- und Abstieg.

Schwierigkeit

8+ (zwei Seillängen), zwei Stellen A0 anhaltend 7 bis 8, E1+

Absicherung

Perfekt mit Bohrhaken abgesichert. Alle Stände mit 2 Bolts und Karabiner.

Empfohlene Ausrüstung

13 Expresschlingen

Erstbegeher

Eingerichtet 2014, teilweise von unten. Erste Begehung am 21.09.2014 durch Michi Hartmann und Florian Burggraf.

Ortovox

Zustieg

Vom Spitzstein-Parkplatz bei der Goglalm das Spitzsteinhaus links liegenlassend zur Aueralm. Hier auf dem Weg in Richtung Zinnenkopf unter die Spitzsteinwand. 20 - 30 Minuten vom Parkplatz.

Einstieg

Die erste Seillänge verläuft über den Gebhardtsweg (7-).

Routenverlauf

Siehe Wandfoto.

Abstieg

Am besten mit 2x55 m über den "Silberrücken" abseilen (siehe Topo). Achtung, bei der ersten Abseillänge müssen einige Zwischenhaken eingehängt werden, um den Stand zu erreichen.

Übernachtung oder Einkehr

Spitzsteinhaus oder Oberkaseralm zum Tourenabschlussbier.

Hinweise

Braucht nach Regenphasen ein paar Tage zum Abtrocknen. Die Wand ist im Hochsommer nachmittags im Schatten.

Informationsquelle

Infos nach Michi Hartmann; Weitere Routen an der Spitzsteinwand siehe Kletterführer Bayerische Alpen, Band 2.

Topo

Topo der Kletterroute Gaache Wurzn am Spitzstein

Topo der Kletterroute "Gaache Wurzn".

Fotos aus der Route

In der 2. Steillänge am Ende des Daches von Gaache Wurzn am Spitzstein

In der 2. Steillänge am Ende des Daches.

In der 3. Steillänge kurz nachdem Stand von Gaache Wurzn am Spitzstein

In der 3. Steillänge kurz nachdem Stand.

Die Erstbegeher am Einstieg.

Die Erstbegeher am Einstieg.


© Markus Stadler 1999 - 2020 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung