Home » Klettern » Alpinklettern » Bayrische Voralpen und Chiemgauer Alpen » »

Kletterrouten Chiemgauer Alpen » Spitzstein » Ostwand

Silberrücken

Bewertung Ernsthaftigkeit Infos
8+ E1+
KletterzeitKletterlänge
3 h160 m
WandhöheExposition
110 mO
Beliebtheit
Bayerische Alpen Band 2: Kletterführer Out of Rosenheim und Kufstein
Spitzstein Ostwand mit der Kletterroute

Foto der Spitzstein-Ostwand mit der Kletterroute "Silberrücken".

Routencharakter

Gut eingerichtete alpine Sportkletterroute in eindrucksvoll kompakter Wand mit bequemem Zu- und Abstieg.

Schwierigkeit

8+/9- (eine Seillänge, oder Direkt 7+/A0) anhaltend 7 bis 8/8+, E1+

Absicherung

Perfekt mit Bohrhaken abgesichert. Alle Stände mit 2 Bolts und Karabiner.

Empfohlene Ausrüstung

13 Expresschlingen

Erstbegeher

Eingerichtet 2012 und 2013, teilweise von unten. Erste Begehung am 25.09.2013 durch Michi Hartmann und Florian Burggraf.

Ortovox

Zustieg

Vom Spitzstein-Parkplatz bei der Goglalm das Spitzsteinhaus links liegenlassend zur Aueralm. Hier auf dem Weg in Richtung Zinnenkopf unter die Spitzsteinwand. 20 - 30 Minuten vom Parkplatz.

Einstieg

Rund 15 Meter rechts des Einstiegs der Kletterroute "Long road to freedom".

Routenverlauf

Siehe Wandfoto.

Abstieg

Am besten mit 2x55 m abseilen.

Übernachtung oder Einkehr

Spitzsteinhaus oder Oberkaseralm zum Tourenabschlussbier.

Hinweise

Braucht nach Regenphasen ein paar Tage zum Abtrocknen. Die Wand ist im Hochsommer nachmittags im Schatten.

Informationsquelle

Infos nach Michi Hartmann; Weitere Routen an der Spitzsteinwand siehe Kletterführer Bayerische Alpen, Band 2.

Topo

Topo der Kletterroute Silberrrücken am Spitzstein

Topo der Kletterroute "Silberrrücken" von Michi Hartmann.


© Markus Stadler 1999 - 2020 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung