Home » Klettern » Alpinklettern » Berchtesgaden » »

Kletterrouten Berchtesgaden - Reiteralm » Feuerhörndl (Hinteres) » Nordwestwand

Alte Liebe

Bewertung Ernsthaftigkeit Infos
7 /A0E1+
KletterzeitKletterlänge
4-5 h415 m
WandhöheExposition
320mNW
Beliebtheit
Kletterführer Berchtesgadener Alpen West
Wandbild Feuerhörndl Nordwestwand Alte Liebe

Feuerhörndl Nordwestwand mit dem Routenverlauf der "Alten Liebe".

Routencharakter

Spannende Linie entlang der Pfeilerkante zwischen dem überhängenden Wandteil und der Plattenzone rechts davon. Viel schöne Plaisirkletterei im 5. und 6. Grad mit einigen knackigen 7er Passagen.

Schwierigkeit

7 (drei Passagen), A0 (an drei Haken), meist 5 bis 6 (7 obl.)

Absicherung

Gut mit Bohrhaken abgesichert, mobile Absicherung zusätzlich ist nicht erforderlich.

Empfohlene Ausrüstung

12 Expressschlingen

Erstbegeher

Fritz Amann, Josef Brüderl und Rudi Wallner im August 2019. Die Vorarbeiten zur Routeneinrichtung wurden von einem Filmteam des BR begleitet.

Link zum Film

Ortovox

Zustieg

Vom Wanderparkplatz vor der Kaserne in Oberjettenberg auf der Teerstraße aufwärts, dann links den Abkürzer hinauf zum obersten Kasernengebäude, wo die Forststraße in Richtung Traunsteiner Hütte beginnt. Ihr folgt man etwa 250 m, bis links ein Weg abweigt, der nach wenigen Minuten auf eine Forststraße trifft. Ihr folgt man nach links zu einer großen Windbruchzone und links vom Graben noch einige steile Kehren aufwärts, bis bei einem Steinmann ein deutlich ausgetretener Weg rechts abzweigt. Der Steig führt nun steil hinauf an die ersten Felsen und an diesen nach links entlang aufwärts ins Wartsteinkar (ca. 1350 m, 1,5 h). Hier legt man meist knapp links vom Weg oberhalb der letzten Lärchen ein Rucksackdepot an. Nun quert man auf teils deutlichen Steig nach links über zwei Rinnen und steigt noch wenige Meter auf zum Einstieg.

Einstieg

Vom Vorbau mit dem abgestorbenen Baum unterhalb des Einstiegs der Sternschnuppe absteigend ca. 30m weiterqueren. Rechts vom Fixseil, das zur Astrofant hinaufführt, Einstieg bei Bohrhaken.

Abstieg

Vom Ausstieg durch Latschengassen etwas mühsam rechts abwärts zu den Gebäuden der Militärseilbahn (10 Min.). Rechts der Gebäude über Zauntor steigen (Schild "Wartsteinband wegen Hochspannungsleitung gesperrt" ignorieren) und auf dem mit Drahtseilen gesicherten Wartsteinband hinab ins Kar und zum Rucksackdepot (ca. 30 Min). In einer weiteren Stunde am Aufstiegsweg zum Ausgangspunkt.

Topo

Ein Topo befindet sich im Kletterführer Berchtesgadener Alpen West


© Markus Stadler 1999 - 2020 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung