Home » Klettern » Alpinklettern » Berchtesgaden » »

Kletterrouten Berchtesgaden-Goell » Hohes Brett » Südwand

Stahlhart

Bewertung Ernsthaftigkeit Infos
7- E3-
KletterzeitKletterlänge
3 h400m
WandhöheExposition
350mS
Beliebtheit
Kletterführer Berchtesgaden Ost
Übersicht über die Kletterroute an der Südwand des Hohen Bretts

Übersicht über die Kletterroute an der Südwand des Hohen Bretts

Routencharakter

Schöne, steile Wand- und Plattenkletterei. Kompakter Fels, mehrere Sanduhren. Ausstieg zum Gipfel: Stände und Zwischensicherungen an Felsköpfeln und Sanduhren, Keile einsetzbar.

Schwierigkeit

7- (2 Stellen), überwiegend 5 und 6,1 SL leichter, 6+ obligatorisch

Absicherung

Die schwierigen Passagen sind mit Bohrhaken gesichert, im leichteren Gelände muss für die Absicherung selbst gesorgt werden.

Empfohlene Ausrüstung

60m Seil, 10 Expressen, Sanduhrschlingen, Camalots 0,3 - 3

Erstbegeher

Franz Mitterer, Xaver Mittermayer, Martina Mitterer, 28. Juli 2002. Die Tour wurde von unten eingerichtet.

Ortovox - Wissensplattform für einen nachhaltigen Bergsport

Zustieg

Vom Parkplatz Hinterbrand (Jennerbahn Mittelstation) über die Mitterkaseralm zum Stahlhaus (1,5h). Weiter über den Normalweg zum Hohen Brett, nach 30 Min. über einen Rücken und eine Schotterrinne rechts absteigen. Über eine kleine Felsstufe weiter auf ein großes Band unterhalb der Südwand zum Einstieg.

Einstieg

Bei einer kleinen Metall-Tafel auf einem kleinen Schuttkegel

Abstieg

Nach links in 5 Min. zum Brettsteig und in 30 Min. zurück zum Stahlhaus

Informationsquelle

Infos, Wandbild und Topo: F.X. Mittermayer

Topo

Topo der Kletterroute Stahlhart am Hohen Brett in den Berchtesgadener Alpen

Topo der Kletterroute Stahlhart am Hohen Brett


© Markus Stadler 1999 - 2021 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox - Wissensplattform für einen nachhaltigen Bergsport
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung