Home » Klettern » Alpinklettern » Berchtesgaden

Berchtesgaden - Reiteralm > Feuerhörndl (Hinteres) > Nordwestwand

Sternschnuppe

Bewertung Ernsthaftigkeit Infos
7- E1+
KletterzeitKletterlänge
3 - 4 h370 m
WandhöheExposition
300 mNW
Beliebtheit
Kletterführer Moderne Zeiten
Das Hintere Feuerhörndl an der Reiteralm mit dem Verlauf der Kletterroute Sternschnuppe

Routencharakter

Schöne Bohrhakenroute in gutem bis sehr gutem Fels. Unten meist geneigte Platten, nach oben hin auch einige senkrechte Passagen mit abdrängenden Stellen. Die relativ harte Schlüsselstelle (Einzelzug 7- oder 7) kann problemlos A0 geklettert werden. Einige

Schwierigkeit

7- (Passage, auch A0 möglich),mehrmals 6 und 6-, meist 5 und 4 (6- obl.)

Absicherung

Gut mit Bohrhaken abgesichert, mobile Absicherung zusätzlich ist nicht erforderlich.

Empfohlene Ausrüstung

10 Express

Erstbegeher

Fritz Amann und Josef Brüderl am 26.9.1998 nach Vorarbeiten am 20./21.8.98

Zustieg

Vom Wanderparkplatz vor der Kaserne in Oberjettenberg auf der Teerstraße aufwärts, dann links den Abkürzer hinauf zum obersten Kasernengebäude, wo die Forststraße in Richtung Traunsteiner Hütte beginnt. Ihr folgt man etwa 250 m, bis links ein Weg abweigt, der nach wenigen Minuten auf eine Forststraße trifft. Ihr folgt man nach links zu einer großen Windbruchzone und links vom Graben noch einige steile Kehren aufwärts, bis bei einem Steinmann ein deutlich ausgetretener Weg rechts abzweigt. Der Steig führt nun steil hinauf an die ersten Felsen und an diesen nach links entlang aufwärts ins Wartsteinkar (ca. 1350 m, 1,5 h). Hier legt man meist knapp links vom Weg oberhalb der letzten Lärchen ein Rucksackdepot an. Nun quert man auf teils deutlichen Steig nach links über zwei Rinnen und steigt noch wenige Meter auf zum Einstieg.

Einstieg

Bei Standhaken kurz oberhalb eines abgestorbenen Baums - Routenname angeschrieben.

Abstieg

Vom Ausstieg durch Latschengassen etwas mühsam rechts abwärts zu den Gebäuden der Militärseilbahn (10 Min.). Rechts der Gebäude über Zauntor steigen (Schild "Wartsteinband wegen Hochspannungsleitung gesperrt" ignorieren) und auf dem mit Drahtseilen gesicherten Wartsteinband hinab ins Kar und zum Rucksackdepot (ca. 30 Min). In einer weiteren Stunde am Aufstiegsweg zum Ausgangspunkt.

Hinweise

2002 ist dieser Route eine Freundin von mir tödlich verunglückt. In der vierten Seillänge hat sie es verpasst nach rechts zu klettern und ist geradeaus weiter. Als sie weit über dem letzten Bohrhaken den Irrtum bemerkte und in die Route zurückklettern wollte, ist ihr wohl ein Griff oder Tritt ausgebrochen. Den etwa 12 Meter hohen Sturz auf ein Band hat sie leider nicht überlebt.

Informationsquelle

Die Sternschnuppe ist eine der 100 Kletterrouten aus dem super Kletterbuch "Moderne Zeiten".

Topo

Topo der Kletterroute Sternschnuppe am Feuerhörndl, Reiteralm - Berchtesgadener Alpen

Topo der Kletterroute "Sternschnuppe" am Feuerhörndl

Fotos aus der Route

In der 9. Seilllänge der Kletterroute Sternschnuppe am Hinteren Feuerhörndl

In der genialen 9. Seillänge.

Am vorletzten Stand von Sternschnuppe, Feuerhörndl an der Reiteralm in den Berchtesgadener Alpen

Kurz vor 14 Uhr kommen wir in den letzten Seillängen in die Sonne.

Abstieg übers Wartsteinband

Über das Wartsteinband verläuft nicht nur der Abstieg, sondern auch die Ver- und Entsorgung der Bundeswehreinrichtungen auf der Reiteralm mit diversen Rohren und Leitungen.


© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung