Home » Klettern » Alpinklettern » Sarcatal (Arco)

Gardaseeberge > Monte Cimo > Ostwand

Nicola Simoncelli

Bewertung Ernsthaftigkeit Infos
7 E1
KletterzeitKletterlänge
2 h150 m
WandhöheExposition
150 mO
Beliebtheit
Kletterführer Monte Baldo
Übersichtsbild über den zentralen Teil der Monte Cimo Ostwand.

Routencharakter

Schöne und sehr homogene Plattenkletterei, die sich den Weg des geringsten Widerstands durch den plattigen Pfeiler sucht. Die für den Cimo typischen Tropflochplatten sind in dieser Tour weniger ausgeprägt als in vielen anderen Routen, so dass eine gute Fusstechnik der Schlüssel zum Erfolg ist.

Schwierigkeit

7 , überwiegend 7- und 6+

Absicherung

Sehr gut mit Bohrhaken abgesichert. Keile und Friends sind nicht notwendig und können in dem plattigen Gestein auch kaum zusätzlich eingesetzt werden. Die Stände sind jeweils mit Ketten und Ringen versehen, sind aber (auch typisch für den Monte Cimo) oft an der denkbar unbequemsten Stelle gebohrt.

Empfohlene Ausrüstung

12 Expressschlingen

Erstbegeher

S. Coltri 1988

Zustieg

Von der Autobahn Brenner - Modena an der Ausfahrt "Ala/Avio" abfahren und nach Avio. Durch den Ort hindurch, ebenso durch Rivalta (mit guter Pizzeria) und noch einige Kilometer bis Brentino. An der ersten Ortszufahrt fährt man noch vorbei, bis rechts eine weitere Strasse rechts abzweigt, die von Süden ebenfalls nach Brentino führt. Über eine Brücke kommt man über den Kanal, gleich danach eine scharfe Rechtskurve. In der Kurve sind einige Parkmöglichkeiten - ansonsten noch 200 m der Strasse folgen, bis sich rechts ein Parkplatz befindet (links ist der Friedhof).

Entweder an der Kurve geradeaus in den Wald (rote Markierungen) oder vom

Friedhof auf einem Fahrweg ca. 100 m nach Süden zum Waldrand, wo der

Steig beginnt. Auf dem gut markierten Weg ca. 45 min steil aufwärts zum

Wandfuss. Etwa 30 m vor der Wand trifft man auf den Querweg unterhalb

der Wand. Hier einige Meter nach links, dann auf Steigspuren aufwärts an

die Wand. 

Einstieg

Der Name der Route ist als "Simoncelli" angeschrieben.

Routenverlauf

Die Route schlängelt sich geschickt durch die mit kleinen Dächern gespickte Wand.

Abstieg

Abseilen über die Route (am besten 55m Doppelseil, mit 50er können die oberen beiden Längen nicht zusammengefasst werden).

Topo

Routenskizze der Route "Nicola Simoncelli" am Monte Cimo

Routenskizze der Route "Nicola Simoncelli" am Monte Cimo

Fotos aus der Route

Schöne Plattenkletterei in der ersten Seillänge.

Schöne Plattenkletterei in der ersten Seillänge.

Die typischen Tropflöcher des Monte Cimo.

Die typischen Tropflöcher des Monte Cimo.

Hoch über dem Etschtal am Monte Cimo

Hoch über dem Etschtal


© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung