Home » Klettern » Alpinklettern » Sonstige Gebiete » Alpine Kletterrouten

Karwendel > Westliche Sattelspitze > Südwand

Unterwegs

Bewertung Ernsthaftigkeit Infos
7+ E1+
KletterzeitKletterlänge
4 h350 m
WandhöheExposition
250 mS
Beliebtheit
Übersichtsbild der Kletterroute "Unterwegs" an der Westlichen Sattelspitze an der Innsbrucker Nordkette.

Routencharakter

Ähnlich schnell erreichbar wie die Touren an der Martinswand - jedoch nur mit Bahnunterstützung - sind die Routen an der Westlichen Sattelspitze. Neben "Trip to Reality" ist eine weitere Linie von Werner Gürtler erschlossen worden.

Sie bietet abwechslungsreiche Platten-, Verschneidungs-, Riss-, Überhang- und Wandkletterei an kompaktem, löchrigem, meist festem Wettersteinkalk. Achtung: Nach der zweiten Seillänge 25 Meter Abseilen zum Beginn der dritten Seillänge (siehe Wandbild)!

Schwierigkeit

7+/8- (6+/A0)

Absicherung

Sehr gut mit Bohrhaken; Sanduhr- und Köpflschlingen; einige Normalhaken im oberen Teil (vor Jahren im klassischen Stil begangen). Mobile Sicherungsmittel nicht erforderlich.

Empfohlene Ausrüstung

50m Doppelseil, 14 Express

Erstbegeher

Werner Gürtler, Juli 2007, solo von unten

Zustieg

Mit der Innsbrucker Nordkettenbahn zur Seegrube (Betriebszeiten beachten: 8.30 bis 17.30 Uhr im Hochsommer, Freitag bis 23.00 Uhr). Von der Seegrube westwärts Richtung Schmidhubersteig bis unter die Sattelspitzen und weiter zur Schlucht zwischen westl. und östl. Sattelspitze; weiter ca. 100m links aufwärts am Wandfuß entlang bis zur bequemen Einstiegsplattform.(45 Min.).

Einstieg

Der Routenname ist angeschrieben, Höhe: 2100m.

Abstieg

  1. zu Fuß: über den Klettersteig zum Langen Sattel oder zur Frau Hitt und zurück zur Seegrube. (ca. 60 min.)
  2. Abseilen: Vom Gipfel zu Fuß zum Stand der neunten SL. Hier 10m ostwärts in die Wand Abseilen zum höchsten Stand der „trip to reality". Jetzt 45m Abseilen. Dann nicht entlang des „trip", sondern 50m gerade hinunter über steiles Gras zu neuem Stand; von hier 10m nach links zu Stand gehen. Jetzt 10m Abseilen zu weiterem Stand (weil dann das Seil besser zum Abziehen geht) und von hier 50m Abseilen zum Einstieg des „trip". Empfehlung: vom Einstieg nochmals 25m Abseilen. (ebenfalls ca. 60 min.)
  3. Abseilen direkt über die Tour nicht empfehlenswert.

Hinweise

Optimal freitags mit Abendfahrt der Nordkettenbahn.

Informationsquelle

Angaben nach Informationen des Erstbegehers. Wandfoto: Werner Gürtler

Topo


© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung