Markus Stadler

Loferer Steinberge > Östliches Rothorn > Nordwand


Nordlicht

Bew. E-Grad Zeit Länge Wandh. Expos. Sterne Begehungen
8- (6+/A0) E2 7-9 h 1000 m 650 m NO

Charakter

Variable Longline-Kletterei mit vielen schönen Seillängen in rauem Fels und einigen Schuttpassagen. Tausend Klettermeter mit langem Zu- und Abstieg sorgen für ausgefüllten Tag.

Erstbegeher

Die Route wurde an 4 Tagen in den Sommern 2014 und 2015 von Adi Stocker, Toni (Ruass) Niedermühlbichler und Willi Reich von unten eingerichtet. Bei der 1. durchgehenden Begehung am 17.Juli 2015 mit Adi Stocker, Toni (Ruass) Niedermühlbichler und Willi Reich konnte Hans Vorhofer die Route onsight Rotpunkt klettern.

Schwierigkeit

8- oder 6+/A0; Eine Passage 8-, eine Stelle 7, mehrere Stellen 6+, häufig 5 bis 6 aber auch längere leichtere Passagen.

Absicherung

Relativ gut mit Bohrhaken abgesichert, trotzdem noch Potential für eigene mobile Ergänzungen wenn man nicht sehr souverän im 5. und 6. Grad unterwegs ist.

Ausrüstung

Stopper, Friends 0,5-3

Zustieg

Von Waidring (Parkplatz Aschertal - Richtung Griesbachsteig): Vom Schranken über den steilen unterbrochenen und nicht betreuten Forstweg aufwärts. Bei Abzweig den Forstweg rechts nehmen, der in die betreute Forststrasse mündet. Diese nach rechts weiter bis zu Abzweig links. Nun links weiter bis ein Bachlauf die Forstrasse quert. Etwa 30 m danach auf schwer einzufädelndem Jägersteig in die Kugelstatt unterhalb der Wände des Großen und Östlichen Rothorns. Bei Erreichen des Kars verfolgt man den Steig noch etwa 100m nach links um in einem Bachbett anzusteigen. Man orientiert sich am markant kompakten unteren Teil des vom Östlichen Rothorn nach Norden abfallenden, geschwungenen und stufigen Pfeilers. In dessen Falllinie erreicht man über ein grasig blockiges Schuttfeld eine kleine Schlucht am Wandfuß.

Einstieg

Die Schlucht ca. 30 m über blockige Stufen aufwärts zum Einstieg an der rechten Schluchtwand. Schneefeld bis in den Frühsommer!

Routenverlauf
Abstieg

Weit aber problemlos. Direkt vom Ausstieg am Gipfel auf dem markierten „Nuaracher Höhenweg“ nach Westen über Großes Rothorn, Ulrichshorn und Heimkehrerkreuz nach St.Ulrich am Pillersee – 2 ½ Stunden.

Stützpunkt
Hinweise

Pflichtlektüre für alle Aspiranten: Longlines - die ganz großen Klettereien der Nördlichen Kalkalpen.

Informationsquelle

Topo, Info und Fotos: Adi Stocker


Topo

Topo der Kletterroute Nordlicht am Östlichen Rothorn

Topo der Kletterroute "Nordlicht" am Östlichen Rothorn


Wandbild

Der Nordpfeiler des Östlichen Rothorns mit dem Routenverlauf.

Der Nordpfeiler des Östlichen Rothorns mit dem Routenverlauf.


Weitere Fotos von der Route

Klettern in der Route Nordlicht, am Nordpfeiler des Östlichen Rothorns in den Loferer Steinbergen.


Klettern in der Route Nordlicht, am Nordpfeiler des Östlichen Rothorns in den Loferer Steinbergen.


Klettern in der Route Nordlicht, am Nordpfeiler des Östlichen Rothorns in den Loferer Steinbergen.


Sonstiges

PDF-Datei PDF Download PDF
Externer Link

Bericht von einer Begehung im Blog von Daniel Mohler