Home » Bergliteratur » Buch

Kategorien: Kletterführer Bayerischer Wald Oberpfalz

Ostbayern - Kletterführer Fichtelgebirge, Steinwald, Bayerischer Wald

Kletterführer Ostbayern

Klettern im Fichtelgebirge, Steinwald und Bayerischen Wald

Titel: Kletterführer Ostbayern - Fichtelgebirge, Steinwald, Bayerischer Wald

Autor: Christian Hartl

Verlag:Panico Alpinverlag (2. Auflage 2016)

Seiten: 464

Preis: 39,80 € (incl. Freischaltcode für Vertical-Life App)

Für wen: Für Locals und Gebietsfremde, die im wilden Osten Bayerns klettern wollen.

Wo:Online beim Panico-Verlag

Rezension

Von den bayerischen Mittelgebirgen ist das Frankenjura mit weitem Abstand das bekannteste Klettergebiet. Dass darüberhinaus auch in den Urgesteinshügeln östlich davon kletterbare Felsen zu finden sind hat der durchreisende Kletterer auf der A93 zwischen Regensburg und Hof beim Anblick der braunen Hinweistafeln "Fichtelgebirge" und "Steinwald" ahnen. Aber auch das riesige Areal des Bayerischen Waldes - das ebenso gebirgig ist wie die Region zwischen Kleinziegenfelder Tal und Hirschbachtal - sollte doch wenigstens ein paar Felschen aufweisen. Aber was, wo und wie? O.k. Kaitersberg hat man schon mal irgendwo gelesen, aber einen zeitgemäßen Führer gab es dazu bisher nicht. Christian Hartl hat sich an die schwierige Aufgabe gemacht, die teilweise weit auseinanderliegenden Gebiete in Ostbayern in einen Band zu versammeln.

Mit großem Aufwand und Eifer und unter der bereitwilligen Mithilfe vieler weiterer Locals gelang es Christian hier ein wahres Standardwerk zu erstellen. Vom beliebten Passauer Inn-Klettergarten bis hin zu den Granitfelsen des Fichtelgebirges hat er alles zusammengetragen, was tolle Klettertage in Ostbayern verspricht. Der Führer ist in der bewährten Panico-Qualität erstellt. Die Topos von Christian sind übersichtlich und detailreich. Die wichtigsten Felsstrukturen sind ebenso erkennbar, wie Haken eingezeichnet sind. Ergänzt wird der Führer von Abhandlungen zur Klettergeschichte und kleinen informativen Infokästchen zu Flora und Fauna. Viele tolle und abwechslungreiche Bilder machen darüber hinaus Lust darauf, nicht nur den Führer durchzublättern, sondern sofort die Klettersachen zu packen in hinaus in den "Wald" zu fahren. Wie bei allen neuen Panico-Sportkletterführern gibt es im Buch einen Freischalt-Code für die Vertical-Life-App, um sich die Infos aufs Smartphone zu ziehen.

Fazit: Ein unverzichtbares Buch für alle Ostbayerischen Kletterer und für jene Frankenjuristen, die keine Fingerlöcher mehr sehen können.

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung