Home » Bergliteratur » Buch

Kategorien: Alpinkletterführer Dolomiten Klettern Nordosten

Routen und Erlebnisse in den Dolomiten

Kletterführer für die Dolomiten: Routen und Erlebnisse

50 ausgewählte und erzählte Tourenvorschläge

Titel: Routen und Erlebnisse - 50 ausgewählte und erzählte Tourenvorschläge

Autor: Ivo Rabanser, Orietta Bonaldo

Verlag:Versante Sud

Seiten: 394

Preis: 24,90 €

Für wen: Ein Führer für leistungsfähige, versierte Alpinkletterer, die gerne klassische Routen klettern und sich mit deren Geschichte auseinandersetzen möchte. Für alle anderen ein unterhaltsames Buch zum Schmökern und träumen.

Wo: Online bei Amazon

Rezension

Dass die Dolomiten mehr zu bieten haben als Sellajoch, Falzaregopass und Passo Duran wissen die eingefleischten Fans dieser wilden Felslandschaft zwar schon lange, in den Begehungszahlen spiegelt sich dies jedoch kaum wieder. Auch die deutschsprachige Führerliteratur konzentriert sich bisher überwiegend auf die Modegebiete und auf die immergleichen Modetouren. Eine herausragende Ausnahme stellt nun dieser Führer von Ivo Rabanser und Orietta Bonaldo dar. Wobei der Begriff "Führer" das Buch nicht treffend beschreiben mag. Ein Kletterführer ist es nur etwa zur Hälfte, die andere Hälfte ist eine Abhandlung über das Dolomitenklettern. Persönliche Erlebnisse, autentische Kletterbilder, historische Fakten und philosophische Betrachtungen über das Wesen des alpinen Kletterns stehen als gleichberechtigter Part neben den Tourenbeschreibungen, Topos und Wandbildern.

Das Niveau der ausgewählten Routen ist durchgehend sehr hoch - Aspiranten für die vorgestellten Routen sollten zumindest ein alpines Kletterkönnen im oberen sechsten Grad aufweisen. Dazu jedoch noch eine gehörige Portion alpiner Erfahrung, da nur wenige der vorgestellten Anstiege die Vorzügen von viel begangenen Routen wie eingerichtete Standplätze oder üppige Absicherung aufweisen. Das Routenspektrum reicht dabei von begehrten Top-Routen wie der Hasse-Brandler oder der Cassin an den Zinnen, den Modernen Zeiten an der Marmolada über weniger bekannte Klassiker wie der Messner am Heiligkreuzkofel oder der Carlesso am Torre di Valgrande bis hin zu bisher kaum erwähnten Routen wie einer L'Cianton am Dritten Sellaturm oder der Livanos am Torre dei Sabbioni südlich des Sorapiss. Wer solche Routen klettern kann, für den stellt dieser Führer eine unerschöpfliche Fundgrube für unvergessliche Erlebnisse in bekannten und vor allem weniger bekannten Wänden der Dolomiten dar. Wer die Anforderungen nicht erfüllt, muss den Führer jedoch nicht im Regal liegen lassen. Durch den hohen literarischen Anteil lohnt sich das Schmökern in diesem Buch auch für alle interessierten alpinen Softmover, bzw. bietet denen tolle Ziele für die Zukunft.

==> zurück zu den Dolomiten-Führern

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung