Home » Bergliteratur » Buch

Kategorien: Kletterführer Schwäbische Alb

Volltrauf - Kletterführer für die schwäbische Alb

Volltrauf-Kletterführer Schwäbische Alb

Uracher Alb, Lenninger Alb, Ostalb

Titel: Kletterführer Volltrauf

Autoren: Achim Pasold, Ronald Nordmann

Verlag: Panico Alpinverlag (1. Auflage 2021)

Seiten: 512

Preis: 39,80 €

Für wen: Sportkletterer, die in einem der besten Klettergebiete Deutschlands klettern wollen.

Wo:  Bestellen bei Panico

 

Inhaltsbeschreibung

Wer bisher an der Schwäbischen Alb klettern wollte und mit etwa 30-45 Minuten (Auto-)Fahrzeit rund um das relativ zentral gelegene Lenningen flexibel sein wollte, benötigte 3 bis 4 Kletterführer. Jetzt hat der Panico-Verlag die Schwäbische Alb neu sortiert: Der Albtrauf - also die westliche Abbruchkante des Höhenzugs wird vollständig in diesem Kletterführer beschrieben, die Felsen in den nach Osten ausfließenden Tälern (Blautal, Eselsburger Tal, Großes Lautertal) finden sich im Kletterführer "Steinzeit". Das immer schon abseits gelegene Donautal behält wie bisher seinen eigenen Kletterführer.

Wenig verwunderlich, kommt das neue Standardwerk als monumentaler Schinken daher, dessen gut 500 Seiten sich bei den überwiegend kurzen Zustiegen aber nicht allzu negativ auswirken sollten. Die Aufmachung ist panico-typisch und in bewährtem Stil. Den Texten merkt man bei jeder Silbe die intime Gebietskenntnis und die Liebe der Autoren zu ihren heimischen Felsen an. Das gilt auch für die Fotos, die zum größten Teil von Ronni Nordmann stammen und dieses Buch zu einem der am besten bebilderten Kletterführer des Verlags machen. Unterstrichen wird die brilliante Optik von einem optimierten Layoutkonzept gegenüber den bisherigen Sporkletterführern Panicos, die den Fotos noch mehr Raum gibt.

Fazit: Das Standardwerk für die Heimatklettergebiete des Panico-Verlags ist die neue Benchmark für Sportkletterführer im deutschsprachigen Raum.

Enthaltene Klettergebiete

Reutlinger Alb

  1. Wackerstein
  2. Traifelberg
  3. Wiesfels
  4. Rossfels
  5. Nägelesfels

Oberes Ermstal

  1. Rutschenfelsen
  2. Hanner Felsen
  3. Kunstmühlefels
  4. Schorrenwand
  5. Sirchinger Nadeln
  6. Linke Wittlinger Felsen
  7. Geschlitzter Fels
  8. Hockenlochfels
  9. Baldecknadeln
  10. Talsteigefels
  11. Spielplatzfels
  12. Burgbergfels
  13. Hofsteigfels und Schwabenpfeiler

Lenninger Alb

  1. Römerstein
  2. Neuffener Parkplatzfelsen
  3. Schlupffelsen
  4. Friedrichstürme
  5. Listnadel und Tückewand
  6. Gelber Fels
  7. Linke Tobelfelsen
  8. Wielandstein
  9. Kompostfels
  10. Schwarze Wand
  11. Kesselwand
  12. Stellfels
  13. Steinbruchfels
  14. Max und Moritz
  15. Weiße Wand
  16. Reußenstein

Filstal

  1. Katzenfels
  2. Degginger Nordalb
  3. Oberberger Nebenfels
  4. Aufhauser Zipfelstein
  5. Kahlenstein
  6. Kleine Hausener
  7. Hausener Eck
  8. Lange Hausener und Walfisch
  9. Amazonenfelsen
  10. Geislinger Wändle
  11. Rabenfels
  12. Spitzfels-Nebenfels
  13. Ramsfels
  14. Kuchfels
  15. Spielburg

Roggental

  1. Löwin
  2. Anwandfels-Nebenfels
  3. Drehfelsen
  4. Spielerwand
  5. Himmelsfels
  6. Franzosenstein
  7. Albanus
  8. Lochfels
  9. Roggenstein und Roggennadel
  10. Gabelfels
  11. Donaldstein
  12. Südlicher Ravenstein
  13. Ravensteine

Ostalb

  1. Beutelfels
  2. Rosenstein
  3. Rosenstein-Ostfels
  4. Heidefels
  5. Herwartsteine
  6. Himmel und Hölle

© Markus Stadler 1999 - 2020 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung