Home » Bergtouren » Tourenbedingungen

Großes Hauslhorn, Hasenalarm

5. 09. 2023 | Tourenverhältnisse Sommer Berchtesgadener Alpen
von Markus Stadler
Skitourenstützpunkt Langtaufererhof in Südtirol

Nette Plaisirkletterei an großer Wand

Wir waren heute am Große Hauslhorn in der Route "Hasenalarm". Die Route ist bestens mit Bohrhaken abgesichert und relativ anhaltend im 5. bis 6. Grad schwer. Heute war alles trocken, nur am Riss der Schlüsselstelle waren ein paar feuchte Griffe dabei. Sonne gab es heute leider so gut wie keine, der Gipfel und teils auch die Wand war die meiste Zeit in eine hartnäckige Wolke gehüllt.

Der Einstiegs- bzw. Zustiegsbereich wurde vor einigen Jahren von einem Bergsturz getroffen. Es liegt hier einiges an Schutt herum, ist aber inzwischnen wieder ein wenig ausgetreten und rote Punkte helfen dabei, den besten Weg zu finden. Der Abstieg durch die Häuslhornrinne ist recht schuttig, hier ist vorsichtiges Steigen nötig, vor allem wenn noch andere Kletterer unterwegs sind.

Zustieg zum Wandfuß des Häuslhorns

Zustieg zum Wandfuß des Häuslhorns

Wasserrillen gleich in der ersten schwierigen Seillänge

Wasserrillen gleich in der ersten schwierigen Seillänge

Extrem rauer Fels

Extrem rauer Fels

Tolle Wasserrillenplatte im oberen Teil

Tolle Wasserrillenplatte im oberen Teil

Leider waren wir immer wieder in Nebel gehüllt

Leider waren wir immer wieder in Nebel gehüllt

Abstieg durch die Häuslhornrinne

Abstieg durch die Häuslhornrinne

© Markus Stadler 1999 - 2023 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox Safety Lab Snow
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung