Home » Bergtouren » Tourenbedingungen

Klopaierspitze über dem Reschensee

17. 06. 2019 | Tourenverhältnisse Sommer Ötztaler Alpen
von Markus Stadler

Gipfelrinne noch mit Schnee, sonst schon großteils aper.

Unser Ausgangspunkt war an der Brücke kurz vor dem Angerhof oberhalb von Pedross (ca. 1750 m) im Langtauferertal. Der Weg über die Rossbodenalm zum Grauner Berg ist gut markiert aber wenig ausgetreten. Hier hats deutlich weniger Schnee als weiter taleinwärts im Langtauferertal. Bis zum Grauner Berg (2556 m) komplett aper. Auch die Querung ins Klopaierloch ist schneefrei. Im Kar dann anfangs Schneeflecken, weiter hinten dann geschlossene Schneedecke. Die Westrinne ist noch fast durchgehend mit Schnee gefüllt, man kann aber den steileren oberen Teil links am aperen Weg umgehen. Pickel war heute trotzdem angenehm. Der Schnee war weich (keine Steigeisen nötig) aber schon gut tragfähig. Die Gipfelfelsen sind schneefrei. Super Aussichtsberg! Einige Quellwolken am Nachmittag - die ersten Gewitter aber erst abends nach 20 Uhr.

Aufstieg bis zum Grauner Berg aper

Aufstieg bis zum Grauner Berg aper

Im Klopaier Loch dann zunehmend mehr Schnee

Im Klopaier Loch dann zusehends mehr Schnee

Im unteren Teil der Gipfelrinne

Im unteren Teil der Gipfelrinne

Nette Felskraxelei kurz vor dem Gipfel

Nette Felskraxelei kurz vor dem Gipfel

Abrutschen durch die schneegefüllte Gipfelrinne

Abrutschen durch die schneegefüllte Gipfelrinne

Toller Blick vom Grauner Berg zum Haidersee und Reschensee

Toller Blick vom Grauner Berg zum Haidersee und Reschensee

Abstieg durch den schönen Lärchenwald zum Ausgangspunkt

Abstieg durch den schönen Lärchenwald zum Ausgangspunkt

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung