Home » Skitouren » Tourenplanung & Infos » Schneeverhältnisse

Großer Rettenstein, Kitzbüheler Alpen

16. 02. 2019 | Tourenverhältnisse
von Markus Stadler

Perfekte Bedingungen am wildesten Skiberg der Kitzbüheler Alpen

Lawinenwarnstufe 1, perfektes Winterwetter und Schneemengen, wie es sie nur selten gibt: da kann man schon mal die etwas aus der Reihe tanzenden Skitouren angehen. Also sind wir kurz nach 8 am Parkplatz im Spertental, wo etwa 1 Meter gut gesetzter Altschnee liegt und sich ganze Heerscharen an Tourengehern zu den Modebergen auf der rechten Talseite aufmachen.

Uns zieht es hingegen auf die linke Seite. Die Westhänge im Aufstieg zur Schöntalalm sind noch überraschend pulvrig, zumindest dort wo sie eher nach Nordwesten drehen - nach Südwesten schauende Expositionen haben einen Harschdeckel. Im Bereich der Schöntalalm sind aus den Südwesthängen der Spießnägel einige Gleitschneelawinen abgegangen. Die Querung unter die steile Nordostflanke des Großen Rettensteins führt auch unter einem Gleitschneemaul entlang und dann beginnt die Spitzkehrenolympiade.

Die Bedingungen sind nahezu ideal: 20-25 cm tiefer, gut gesetzter Pulverschnee und eine gut angelegte Aufstiegsspur, die für sichere Geher bis zum Gipfel mit Ski gangbar ist. Die Steilheit bewegt sich im Bereich 40-45 Grad, aufgrund des Pulverschnees kann man überwiegend entspannt aufsteigen, nur an einigen exponierteren Stellen sollte man vielleicht nicht wegrutschen oder gar runterpurzeln. Einige Tourengeher haben daher ab der Hälfte die Ski an Rucksack geschnallt und sind zu Fuß hochgestapft.

Entsprechend gut ging auch die Abfahrt. Im unteren, flachen Teil der Flanke war leichter Windeinfluss merkbar, ansonsten idealer Pulverschnee bis zur Fahrstraße die nach rechts über den Graben führt (ca. 1450 m). Die letzten Hänge hinab in den Talboden hatten dann schon mehr Sonne abbekommen, trotzdem war der Schnee hier noch ganz brauchbar, meist leicht pappig, südexponierte Rippen hatten bereits firnähnliche Konsistenz.

Morgendlicher Aufstieg aus dem Unteren Grund ins Schöntal

Morgendlicher Aufstieg aus dem Unteren Grund ins Schöntal

Sonne und Schatten im Schöntal am Aufstieg zum Großen Rettenstein, Kitzbüheler Alpen

Sonne und Schatten im Schöntal

Das Flachstück zur Schöntalalm

Das Flachstück zur Schöntalalm

Perfekte Pulverschneebedingungen oberhalb der Schöntalalm

Perfekte Pulverschneebedingungen oberhalb der Schöntalalm

Spitzkehrenolympiade

Spitzkehrenolympiade

Steile Flanke - aber komplett mit Schnee bedeckt

Steile Flanke - aber komplett mit Schnee bedeckt

Die letzte Spitzkehre vor dem Gipfel

Die letzte Spitzkehre vor dem Gipfel

Für die Kitzbüheler Alpen eine echt fotogene Szenerie

Für die Kitzbüheler Alpen eine echt fotogene Szenerie

Perfekte Skihänge im unteren Teil der Flanke

Perfekte Skihänge im unteren Teil der Flanke

Gemütliches Pulverwedeln bis zur Forststraße

Gemütliches Pulverwedeln bis zur Forststraße

Dort muss man dann teilweise skaten oder zumindest schieben bis zum Parkplatz.

Dort angekommen muss man dann teilweise skaten oder zumindest schieben bis zum Parkplatz.

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung