Home » Skitouren » Tourenbeschreibungen

Track DownloadPDF Download

Skitour - Dôme de Neige des Écrins (4015 m)

Col Emile Pic - Refuge Glacier Blanc

Schwierigkeit InfosGesamteindruck
3 / S
HöhenmeterGehzeit Infos
1500 mGesamt 6 h
ExpositionLawinengefahr Infos
Nord, Süd
Beliebtheit
Skidurchquerungen in den Alpen
Aufstieg über die Steilstufe zum Glacier des Agneaux

Anspruchsvoller Übergang vom Refuge Villar d'Arene zum Glacier Blanc

Um von Norden ins Gebiet des Glacier Blanc zu kommen muss man über den Col Emile Pic. Für den Anstieg zu dieser steilen Scharte Pic bieten bieten sich zwei Möglichkeiten an: entweder über die Breche du Plate des Agneaux (kürzer und etwas einfacher) oder über den Glacier des Agneaus. Wir wählen die zweite, landschaftlich noch eindruckvollere Variante.

Ortovox

Anfahrt

Keine - die Etappe beginnt am Ref. Villar d'Arene

Ausgangspunkt

Ref. Villar d'Arene

Routenverlauf

Von der Hütte fahren wir am frühen Morgen in den Talgrund ab und spazieren das enge und eindrucksvolle Tal bis unterhalb des Glacier de la Plate des Agneaux einwärts. Hier steigen wir links über eine Steilstufe (mit Steigeisen) in ein nach Westen exponiertes Hochkar auf. In wechselnder Steilheit (aber nie flach) gelagen wir zur Gletscherzunge des Hängegletscher "Glacier des Agneaux". Das steile Gletscherende umgehen wir links durch eine kurze Rinne. Der restliche Anstieg bis zum Col Emile Pic ist dann nur mehr mässig steil und gut gangbar. Vom Col läßt sich links noch der Pic de Neige Cordier zu Fuß durch eine steile Rinne ersteigen.

Abfahrt

Die ersten Meter von der Scharte steigen wir nach Süden zu Fuß ab. Berichten anderer Tourengeher zu Folge, kann diese Passage aber auch so stark überwächtet sein, dass man abseilen muss. Wir schnallen aber bald die Ski an und schwingen über schöne Firnhänge hinab zum Glacier Blanc. An seinem linken Rand gehts nun talauswärts hinab zum Refuge Glacier Blanc. Da wir schon etwas spät dran sind werden die letzten Hänge schon arg weich - allerdings sind sie hier durch viele Dome-de-Neige-Aspiranten pistenähnlich eingefahren und daher problemlos fahrbar.

Varianten

Es ist auch möglich von der Hütte erst nach Südosten in Richtung Col d'Arsine zu wandern und dann rechts in die Breche de la Plate des Agneaux aufzusteigen (zum Schluss sehr steil, vermutlich zu Fuß). Von hier führt ein Grat, der sich bald zu einem moderaten Rücken verbreitert auf den Pic de Neige Cordiere, von dem man nach Westen in Kürze zur Scharte absteigen kann.

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung