Home » Skitouren » Tourenbeschreibungen

Track DownloadPDF Download

Skitour Kitzbüheler Alpen - Feldalphorn (1923 m)

Feldalphorn aus der Wildschönau

Schwierigkeit InfosGesamteindruck
1 / WS-
HöhenmeterGehzeit Infos
980 m3 h
ExpositionLawinengefahr Infos
West
Beliebtheit
Skiführer Kitzbüheler Alpen - Panico Skitourenführer
Blick vom Gipfel zum Wilden Kaiser Die Vordere Feldalm tief im Schnee versunken Abfahrt in die Wildschönau - im Hintergrund das Große Beil

Beliebter und einfacher Skitourenklassiker der Kitzbüheler Alpen

Die erfahrenen Skibergsteiger schätzen das Feldalphorn als Ausweichziel an Tagen mit großer Lawinengefahr - für die Anfänger und Gelegenheits-Tourengeher ist es die ideale Unternehmung, um (bei mäßiger Lawinengefahr) eigene Erfahrungen zu sammeln. Dann finden sie dort in der Regel bereits eine Spur vor, die Hänge sind skifreundlich und nicht zu steil und mit knapp 1000 Höhenmetern werden an einen durchschnittlich trainierten Bergsteiger auch keine übermenschlichen Anforderungen gestellt

Anfahrt

Von Wörgl in die Wildschönau und auf der Fahrstraße durch Auffach hindurch bis zum Ortsteil Schwarzenau.

Ausgangspunkt

Schwarzenau (938 m) in der hintersten Wildschönau, kleiner Parkplatz am Ortsende

Routenverlauf

Zuerst durch einen kurzen Graben auf einen schmalen Rücken und rechts an einem Haus vorbei zu einer Forststraße. Nach rechts über den Bach und zwischen Bach und Zaun aufwärts zu freien Wiesen. Am Prädasten-Bauernhof vorbei und leicht rechts haltend aufwärts zu einem Wegkreuz. Unmittelbar oberhalb auf der Straße nach links durch den schmalen Waldgürtel zu einer Lichtung. Auf dieser nach rechts aufwärts und rechts vom Bach durch eine anfangs schmale Waldschneise zu einer weiteren Lichtung. Nach rechts zu einer Hütte und die Lichtung gerade aufwärts, bis eine Straße nach rechts durch den Wald hinausführt zu schönen Almwiesen. Ein steilerer Hang wird rechts umgangen und bald kommt man zu einigen Almhütten. Oberhalb der Hütten nach einem Flachstück schräg nach links zu einem breiten Hang mit einigen vereinzelten Bäumen. Rechts an der Vorderen Feldalm vorbei, am besten auf dem breiten Rücken rechts der Mulde aufwärts zum Gipfelkamm und nach links zum höchsten Punkt. Das Kreuz steht einige Meter links unterhalb auf einem Felskopf.

Abfahrt

Abfahrt wie Aufstieg.

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung