Home » Skitouren » Tourenbeschreibungen

Track DownloadPDF Download

Skitour Villgratner Berge - Pürglesgungge (2500 m)

Pürglesgungge von Kalkstein

Schwierigkeit InfosGesamteindruck
1-2 / WS-
HöhenmeterGehzeit Infos
900 m2,5 h
ExpositionLawinengefahr Infos
Ost
Beliebtheit
Rother Skitourenführer Pustertal
Blick vom Marchkinkele zur Pürglesgungge. Das malerische Kalkstein ist ein richtiges Schneeloch. Das erste Stück führt entlang der Fahrstraße zur Alfenalm

Beliebter Skigipfel am Ende des Villgratentales

Die Pürglesgungge ist das richtige Ziel für Tourengeher, die nicht an einem berühmten Gipfel, sondern an einer genussreichen Abfahrt interessiert sind. Ein herrliches Skivergnügen, insbesondere bei Pulverschnee! Die unmittelbare Abfahrt zur Alfneralm führt durch eine steile Schneise und durch steilen Wald. Sie ist nur guten Skifahrern zu empfehlen.

Anfahrt

Talort ist Innervillgraten, 1402 m. Im Pustertal nach Heinfels (1 km östlich von Sillian). Richtung Nord abzweigen und auf gut ausgebauter Bergstraße nach Innervillgraten. Bushaltestelle.

Ausgangspunkt

Kalkstein, 1639 m. Gut ausgebaute Bergstraße von Innervillgraten. Bushaltestelle, Großparkplatz.

Routenverlauf

Vom Parkplatz in Kalkstein erst durch lichten Wald, dann auf einer Almstraße zur malerischen Alfneralm. Weiter talein, an der Abzweigung ins Marchental vorbei, zu einer Almstraße (etwa 600 m nach der Abzweigung ins Marchental). Über diese Almstraße erst in einer langen Geraden mit durchaus annehmbarem Höhengewinn, dann in mehreren Kehren bis zu ihrem Ende in einer Höhe von etwa 2100 m. Wer es eilig hat, kann die Kehren natürlich abkürzen. Über prachtvolles Skigeländesteigt man nun zur alten Zollhütte (2329 m) auf. Von hier hält man sich etwas rechts und erreicht den Gratrücken, über den man zum Gipfel aufsteigt.

Abfahrt

Entlang der Aufstiegsroute.

Oder schwieriger: von der Zollhütte weiter über den Rücken, dann geradewegs hinunter zur Waldgrenze. Links von einer Bachschlucht durch eine steile Schneise, dann durch den Wald unmittelbar zur Alfenalm.

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung