Home » Skitouren » Tourenbeschreibungen

Track DownloadPDF Download

Skitour Niedere Tauern - Krugkoppe (2042 m)

Triebental - Krugkoppe - Gaaler Törl - St. Johann

Schwierigkeit InfosGesamteindruck
2 / WS+
HöhenmeterGehzeit Infos
1200 mGesamt 6-8 h
ExpositionLawinengefahr Infos
alle
Beliebtheit
Skidurchquerungen in den Alpen
Im Triebentaler Winterwald

Dritte Etappe einer Skidurchquerung der Niederen Tauern

Die Triebener Tauern sind ein beliebtes Skitourengebiet - vom Talende des Triebentales gibt es rund ein halbes Dutzend lohnender Ziele. Übergangsmöglichkeiten ins Tauerntal bestehen mehrere, wobei aber die meisten halbwegs sichere Lawinenbedingungen erfordern. Der sicherste Übergang dürfte die im folgenden vorgestellt Route über die Krugkoppe und das Gaaler Törl sein, die  wir vor einigen Jahren bei eher heiklen Bedingungen auswählten.

Anfahrt

Das Triebental kann auch per PKW erreicht werden, sofern man nicht über eine Durchquerungsetappe dorthin gelangt. Die Anreise erfolgt dann von Liezen über Trieben, wo man rechts abbiegt, in Richtung Hohentauernpass fährt und beim Wirtshaus Brodjäger die Hauptstraße links verlässt.

Ausgangspunkt

Bergerhube (1198 m), im hinteren Triebental

Routenverlauf

Von der Bergerhube taleinwärts zuerst fast eben, dann leicht ansteigend zur Mödringhütte. Nun einem anfangs noch waldigen, breiten Graben nach Süden aufwärts, bald aus ihm links heraus auf die sanft nach Süden ansteigenden Hänge der Mödringalm. In schönem Skigelände nach Süden bis unter die Nordflanke der Krugkoppe. Nun rechts haltend ins Krugtörl und über den Grat auf den Gipfel (2042 m). Abfahrt nach Süden in den hintersten Gaalgraben und Aufstieg nach Westen ins Gaaltörl. Der letzte steilere Hang ist oft eingeblasen, dann bieten sich jedoch rechts oder links meist abgeblasene Rücken, über die man mit Ski oder zu Fuß aufsteigen kann. Über den Südgrat könnte man bei genügend Zeit noch auf die Hochleitenspitze oder den Gamskogel aufsteigen.

Abfahrt

Die Abfahrt vom Gaaler Törl führt nach dem ersten steileren Hang über gemütliche Skihänge und eine kurze Waldstufe zur einigen Almhütten. Weiter fährt man links vom Graben über eine Forststraße zu Franzlbauerhütte und durchs Bärntal nach Westen direkt zum Gasthaus Bruckenhauser.

Varianten

Anstatt über das Krugtörl und das Gaaler Törl sind auch Übergange über das Weingrubertörl, das Knaudachtörl oder das Triebener Törl möglich.

Hinweise

Dritte Etappe einer Skidurchquerung der östlichen Niederen Tauern von Wald im Schoberpass nach Öblarn.

Übernachtung Gasthof Bruckenhauser, Inh. Josef Fruhmann Tel. 03575/235
Alternative: Gasthof Kirchenwirt etwa 1 Kilometer weiter südlich

© Markus Stadler 1999 - 2018 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung