Home » Skitouren » Tourenbeschreibungen

Track DownloadPDF Download

Skitour Kitzbüheler Alpen - Weißkopfkogel (1970 m)

Weißkopfkogel aus dem Auracher Graben

Schwierigkeit InfosGesamteindruck
1-2 / WS
HöhenmeterGehzeit Infos
900 m3 h
ExpositionLawinengefahr Infos
Süd
Beliebtheit
Skiführer Kitzbüheler Alpen - Panico Skitourenführer
Aufstieg zur WildalmSchönes Wetter - wenn der Wind nicht wäre Einige Spitzkehren erfordert der Gipfelhang am WeißkopfkogelGipfelausblick vom Weißkopfkogel zum Großen Gebra

Gemütliche Sonnen-Skitour über die Hochwildalm überhalb von Kitzbühel

Zwischen den - für Kitzbüheler Verhältnisse - recht auffälligen Berggestalten von Großem Gebra und Bischof geht der Weißkopfkogel oberhalb der Hochwildalmhütte ein wenig unter. Trotzdem ist er von den drei Gipfeln derjenige, der im Winter vermutlich am meisten Besuch erhält. Während die beiden steileren Nachbarberge einige Hürden zu bieten haben, ist der Anstieg auf die kleine formschöne Pyramide relativ problemlos, bietet aber dafür eine elegante Abfahrt. Zusammen mit der Einkehr in der urigen Hochwildalmhütte und der trotz Südexpositon aufgrund des schattigen Forststraßenzubringers relativ schneesicheren Route insgesamt ein lohnendes Skitourenziel.

Ortovox

Anfahrt

Von Kitzbühel in Richtung Pass Thurn bis Aurach, wo man links abbiegt und durch das Dorf hindurch in Richtung Wildpark fährt (relativ steile Straße, die zumindest gute Winterausrüstung erfordert, manchmal u.U. Schneeketten).

Ausgangspunkt

Tourengeherparkplatz (1050 m) in der Straßenkehre im Auracher Graben an der Straße von Aurach bei Kitzbühel zum Wildpark Aurach.

Routenverlauf

Vom Parkplatz der Fahrstraße taleinwärts folgen bis man nach den Kehren links einen freien Hang erreicht. Nun entweder über den steileren Hang leicht rechtshaltend aufwärts, oder ein Stück oberhalb der links abzweigenden Forststraße entlang bis zur Wildalm. Von hier rechts haltend aufwärts bis zur Hochwildalmhütte (oft bewirtschaftet zur Hauptsaison mit Getränken und einfachen Gerichten). Unmittelbar hinter der Hütte gerade nach Norden über eine kurze steilere Stufe in einen flachen Kessel. Zum Weisskopfkogel hält man sich nun leicht rechts (nach links gehts zum Großen Gebra) und steigt durch eine anfangs flache, zum schluss etwas steilere Mulde zum Grat und nach rechts unschwierig zum Gipfelkreuz auf.

Abfahrt

Wie Aufstieg.

Varianten

Der Weißkopfkogel stellt auch den besten Übergang aus dem Auracher Graben in den Pletzergraben und nach Fieberbrunn dar. Vom Gipfel kann man über den Osthang steil zur Kranzlacke und dann nach Norden in einer anfänglichen Rechtsquerung zur Oberen Grubalm abfahren

Hinweise

Einkehr:Hochwildalm 1557 m, während der Tourensaison am Wochenende bewirtschaftet.

© Markus Stadler 1999 - 2019 | All rights reserved

Kontakt | Impressum | Sponsoring

Ortovox
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung